User Online: 1 | Timeout: 08:08Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Stammgruppen sollen Sicherheit bieten
Zwischenüberschrift:
In Hellern und Sutthausen haben die Kinder viel Bewegungsfreiheit auf dem Außengelände
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Hellern / Sutthausen (S.) Die vier Kindergärten in Hellern und Sutthausen haben Stammgruppen, an denen sich die jungen und Madchen orientieren können. Besuche bei anderen Gruppen oder die Nutzung der Angebote im Haus sind! aber möglich.

Im Evangelischen Kindergarten Sutthausen frühstücken die Kinder in ihren Stammgruppen und feiern dort gemeinsam ihre Geburtstage. Dienstags treffen sich alle Kinder zum gemeinsamen Singkreis. Montags, donnerstags und freitags steht dem Kindergarten der Turnraum zur Verfügung, mittwochs wird eine Musikschule angeboten.

Das Besondere für " Kleine Freunde - Große Freunde": Auf dem mehr als 7000 Quadratmeter großen Außengelände mit Fußballfeld gibt es viele Möglichkeiten, sich im Freien auszutoben. Ein Bauwagen zum Spielen ist beliebt, die drei Ziegen Willi, Maja und Lieschen sind die vierbeinigen Freunde.

Zusatzangebot: eine Spielgruppe für Ein- bis Dreijährige.

Dem Team des Katholischen Kindergartens " Maria Königin des Friedens" ist es wichtig, dass die Kinder einer festen Gruppe und zwei Erzieherinnen zugeordnet sind. Die Jungen und Mädchen können aber auch nach Absprache in der Gruppe die Angebote im ganzen Haus nutzen. Der Kindergarten soll den kleinen Besuchern einen Lebensraum bieten, in dem sie sich angenommen und wohl fühlen. Die religiöse Erziehung spielt eine wichtige Rolle.

Auch hier gibt es einen naturnahen Spielplatz mit Wallgelände und altem Baumbestand. Viel genutzt ist der Spielkeller, in dem mit Matratzen und Decken Höhlen gebaut werden. Zur Ruhe und Entspannung dient ein Raum namens Traumwolke.

Zusatzangebot: vormittags:

zwei Spielkreise für Zweieinhalb- bis Vierjährige als Vorbereitung auf die Kindergarten-Gruppen.

Die Erzieherinnen des integrativen Kindergartens der Martinsgemeinde verstehen ihre Arbeit als familienergänzend. Auftrag der Bildungseinrichtung ist es, in den Kleinen Vertrauen, Kreativität und Selbstwertgefühl zu wecken. Stammgruppen sollen den Kindern Orientierung und Sicherheit im Kindergarten-Alltag bieten. Die Jungen und Mädchen dürfen jederzeit in Kleingruppen auf das Außengelände. Der natürlich gewachsene Spielplatz lockt mit Weidentipi, Hügeln, gemähten und ungemähten Rasenflächen. Die Bewegungsbaustelle ist täglich von 8 bis 11 Uhr geöffnet, außerdem gibt es einmal wöchentlich einen Turntag.

Während normalerweise von 8 bis 11 Uhr nach Lust und Laune gefrühstückt wird, gibt es einmal wöchentlich ein gemeinsames Frühstück und monatlich ein selbst gestaltetes Frühstücksbuffet.

Die Arbeit im Katholischen Kindergarten St. Wlho wird durch eine christliche Erziehung geprägt. Feste und Rituale werden in den Tagesablauf einbezogen. Zu gemeinsamen Festen wie Erntedank oder Geburtstagen frühstücken die Kinder gemeinsam. Der Kindergarten will mit den Eltern das Selbstbewusstsein des Kindes stärken, um es auf sein weiteres Leben vorzubereiten. Die benachbarte Kirche wird auch für die pädagogische Arbeit genutzt.

Auf dem Kirchplatz können diejungen und Mädchen mit Rollern und Rädern fahren. Autoreifen, Baumstämme und allerlei anderes bewegliche Material laden auf dem Außengelände zum Spiel ein.

Zusatzangebot: nachmittags eine Spielgruppe für Kinder ab zwei Jahre.
Autor:
S.


Anfang der Liste Ende der Liste