User Online: 1 | Timeout: 22:58Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Die Natur wird groß geschrieben
Zwischenüberschrift:
Schinkel-Ost: Die beiden Kindergärten vermitten christliche Werte
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Schinkel-Ost (mlb) Im östlichen Teil von Schinkel gibt es zwei Kindergärten: einen katholisch orientierten und einen in evangelisch-lutherischer Trägerschaft. Im Mittelpunkt des evangelisch-lutherischen Jakobus-Kindergartens stehen das Erzählen von Gott und Jesus, das Singen religiöser Lieder sowie die Vermittlung religiöser Werte. Die Kinder werden in offenen Gruppen betreut. Zum Spielen stehen ihnen zahlreiche Angebote zur Verfügung: Bauplatz und Puppenecke, Bücher und Bastelecke, Werkbank und Ruheraum. Bei fast jedem Wetter gehen die Kinder auch nach draußen und können sich in der Buddelecke, an Turngeräten und einer Kletterwand, auf der Rutsche, in einer Hütte oder auch mit den beweglichen Bausteinen austoben. Es werden nicht nur Projekte im Kindergarten selbst, sondern auch in Zusammenarbeit mit anderen Einrichtungen durchgeführt. Zum Beispiel das Projekt " Kinder begehen die Natur" mit der Fachhochschule Osnabrück. In einem christlichen Weltbild betreut auch die Katholische Kindertagesstätte St. Maria Rosenkranz ihre Kinder. Gearbeitet wird in geschlossenen Gruppen. Einmal wöchentlich geht jede Gruppe zum Turnen. Täglich können die Mädchen und Jungen auf dem Außengelände spielen: Eine Fußballwiese und Sandflächen finden sie dort ebenso wie einen angrenzenden Wald, eine Kletterwand, eine Schaukel oder Bausteine.

Auch im Gebäude wird die kindliche Fantasie unterstützt. So können die Kinder zum Beispiel Figuren aus Gips, Holz oder Sandstein anfertigen. Der Kindergarten kann außerdem auf die Fachräume der angrenzenden Schulen zugreifen.

Die Kinder werden durch ein spezielles Präventionsrogramm für Lese- und Rechtschreibschwäche auf die Schule vorbereitet. Vorschulkinder fahren außerdem einmal zusammen ins Dionysius-Haus nach Holsten-Mündrup und übernachten dort.

Bildunterschrift:
TOBEN MACHT SPASS in der Kindertagesstätte St. Maria Rosenkranz

Foto: Michael Hehmann
Autor:
mlb


Anfang der Liste Ende der Liste