User Online: 1 | Timeout: 18:58Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Stadt verkauft Karmann weitere 250 Meter Straße
Zwischenüberschrift:
Einstimmiger Ratsbeschluss: Teile der Neulandstraße und des Großen Fledderweges werden demnächst entwidmet
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:

Bildunterschrift:
DAS W ERKSTOR w andert w eiter n ach W esten: DieserTeil d er N eulandstraße w ird d emnächst B etriebsgelände. D er A utoverkehr w ird ü ber d ie G esmolder S traße u mgeleitet. F oto: Klaus L indemann

Karmann h at's g eschafft: Weitere 2 50 M eter ö ffentliche S traße w erden d em B etriebsgelände z ugeschlagen. U rsprünglich h atte O snabrücks g rößter I ndustriebetrieb b eabsichtigt, der S tadt 5 50 M eter a bzukaufen.

D er A utobauer K armann h at i n d en v ergangenen J ahren w eitere F lächen i m w estlichen F ledder e rworben. D och d iese B etriebsstätten s ind n ur ü ber ö ffentliche S traßen z u e rreichen. D as v erteuert d ie L ogistik, denn d ie W erkstücke m üssen e rst m it d em L kw z ur n ächsten F ertigungsstufe g ebracht w erden. U m w ettbewerbsfähig z u s ein, will K armann d ie P aletten m it d em G abelstapler v on A n ach B t ransportieren. S chon 1 997 d urfte s ich d er B etrieb m it d em S egen d er S tadt e in 4 50 M eter l anges S tück d er K armannstraße e inverleiben. J etzt f olgt d er ö stliche T eil d er N eulandstraße m it e inem k urzen S tummel v om G roßen F ledderweg. K armann w ollte d as W erkstor u rsprünglich b is a n d ie S tüvenbrede v erlegen u nd e inen g rößeren T eil d es G roßen F ledderweges s perren. D ieser P lan f and a ber n icht d ie Z ustimmung e iniger N achbarbetriebe. B ei d en V erhandlungen m it d er S tadt k am e in K ompromiss z u S tande, und d en h at d er R at v or e iner W oche e instimmig g ebilligt: Der A utobauer ü bernimmt d ie S traße, soweit i hm d ie G rundstücke a n b eiden S eiten g ehören. D er R est b leibt ö ffentliche V erkehrsfläche. W ann d ie S traßenabschnitte e ingezogen w erden, steht n och n icht f est. Z unächst m uss d ie S tadt d en B eschluss v eröffentlichen u nd e ine K lagefrist v on e inem M onat v erstreichen l assen. E rst d ann d arf d as G rundstücksgeschäft b esiegelt w erden.

W enn e s s o w eit i st, wird d em A utoverkehr j eweils m it a bknickender V orfahrt e in n euer W eg g ebahnt: Von d er N eulandstraße a us g eht e s i n d ie S tüvenbrede u nd d ann w eiter ü ber d en G roßen F ledderweg. D iese U mleitung s ei z umutbar, heißt e s b ei d er S tadt - im I nteresse d er A rbeitsplätze.
Autor:
rll


Anfang der Liste Ende der Liste