User Online: 1 | Timeout: 11:41Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Welche Schrift kommt auf den Zug?
Zwischenüberschrift:
NordWestBahn muss sich um den Betrieb des Haller Willem ab 2007 bewerben
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:

Auf der Strecke Dissen-Bielefeld fahren die Züge der NordWestBahn (NWB) seit einem halben Jahr. Wessen Schriftzug aber auf den Zügen prangt, die in einem Jahr zwischen Dissen und Osnabrück unterwegs sein werden, steht noch nicht hundertprozentig fest.
Die Landesnahverkehrsgeselischaft Hannover muss jetzt entscheiden, ob der Betrieb auf der Strecke vom 13. luni 2005 bis Ende 2006 ausgeschrieben oder direkt an den vermutlich günstigsten Anbieter, die NordWestBahn, vergeben wird.
" In unseren ersten Monaten auf der Strecke Dissen-Bielefeld haben wir sehr positive Erfahrungen gemacht. Wir haben eine Pünktlichkeitsquote von 98 Prozent, das heißt, fast jeder Zug ist pünktlich", berichtete NWB-Marketingchef Ulf Middelberg im Gespräch mit Vertretern der Initiative Haller Willem (IHW) und Dr. Karl-Heinz Rochlitz, Referent für Verkehrspolitik bei der NordWestBahn-Mutter Connex. " Natürlich haben wir ein großes Interesse, in unserer Heimatregion Osnabrück unterwegs zu sein, aber noch haben wir den Auftrag nicht", sagte Middelberg.
Für die Zeit ab 2007 soll dann die gesamte Strecke von Osnabrück bis Bielefeld noch in diesem Monat europaweit ausgeschrieben werden. Das hat der Verkehrsverbund Ost-westfalen-Lippe entschieden, nachdem er eigens ein Gutachten in Auftrag gegeben hatte.
Am 13. Juni 2005 soll die Trasse von Dissen nach Osnabrück wieder in Betrieb genommen werden. Die Bauarbeiten entlang der Gleise laufen auf Hochtouren und bewegen sich voll im Zeitplan (wir berichteten). Gesamtvolumen der Investition: 16 Millionen Euro.

Güter sollen im Osnabrücker Land vorerst nicht auf den Haller-Willem-Schienen transportiert werden. " Das lässt der Fahrplan nicht zu", beruhigt IHW-Sprecher Johannes Bartelt die Anlieger. Das ist im Kreis Gütersloh anders: Hier haben bereits mehrere Unternehmen Interesse an der Nutzung der Bahn signalisiert. Der Kreis hat daraufhin einen Antrag gestellt, um in den Genuss einer neuen Bundesfördcrung für das Projekt zu kommen.

" Wenn das wirtschaftlich ist, steigen wir dabei natürlich gern ein", so Connex-Re-ferent Rochlitz. Connex betreibt neben der NW-Cargo und der Teutoburger-Wald-Eisenbahn noch acht weitere Güterbahnen und insgesamt sieben Personenbahnen in Deutschland. So transportiert NW-Cargo Güter zwischen Groningen und Bremen hin und her.

Gute Erfahrungen habe man mit dem Besitzer der Haller-Willem-Strecke gemacht, der Verkehrsgesellschaft Landkreis Osnabrück (VLO). Die hatte die Trasse 1999 für einen symbolischen Preis von etwa 50 Cent pro Jahr von der Deutschen Bahn gemietet.

Zum Start des Bahnverkehrs im nächsten Jahr möchte der VLO dann offenbar die Ministerpräsidenten der beteiligten Länder, Christian Wulff und Peer Steinbrück, ins Schwitzen bringen. Sie sollen den Prellbock wegschieben, der die Bahn jetzt noch am Dissener Bahnhof stoppt.
Autor:
Stefanie Adomeit


Anfang der Liste Ende der Liste