User Online: 1 | Timeout: 09:19Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Inliner-Routen in Osnabrück und Umgebung
Zwischenüberschrift:
Hörne/Sutthausen
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Inliner-Routen in Osnabrück und Umgebung

Tour 6: Hörne / Sutthausen

Startpunkt: Hörner Weg, Bushaltestelle " Heitkamp" Lange: 12 Kilometer Anspruch: Für alle Inliner-Fans, mit Anstiegen und Gefällen

Die Tour durch Hörne und Sutthausen ist vielseitig und landschaftlich schön gelegen. Durch Wohnsiedlungen, über ruhige Wege und Landstraßen zieht sich die Rundfahrt. Teilweise gibt es stärkere und auch langgezogene Steigungen, die Kondition erfordern, aber durchaus auch für gute Anfänger zu schaffen sind.

Es geht los am Hörner Weg stadtauswärts über die Eisenbahnbrücke und hinaus aufs Feld. Später mündet der Weg in die Straße Westruper Esch. Nur wenig später zweigt links die Von-Korff-Straße ab. Vorbei am Gut Sutthausen und der Sutthauser Mühle rollt man weiter durch die Wohnsiedlung. Über den Gröbelweg geradeaus vorbei am Friedhof und links Richtung Sportplatz in die Straße Zum Töfatt. Sie mündet in die Straße Zum Forsthaus.

Über die Autobahnbrücke der A 30 führt die Tour weiter über den Burenkamp. Hier wird der Straßenbelag ein wenig holperig. Aufpassen! Durch die schönen Schrebergärten der Deutschen Scholle geht es bergab. Am Ende der Straße links in die Feldstraße biegen. Rechts unter der Bahnbrücke her skaten und scharf links in die Limberger Straße bis zur Quellwiese fahren. Über die Quellwiese bis zur Alfred-Delp-Straße weiterfahren. Links halten und dann sofort wieder rechts in die Fritz-Reuter-Straße rollen. Von hier aus geht es auf dem Blumenhallerweg stadtauswärts weiter bis zum Kurt-Schumacher-Damm.

Kurze Zeit führt die Route nun entlang der viel befahrenen Straße Richtung Hellern. Nach etwa 400 Metern zweigt auf der linken Seite jedoch der Hörner Weg ab, und der Ausgangspunkt ist erreicht.


Anfang der Liste Ende der Liste