User Online: 1 | Timeout: 20:10Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Es sind noch Grundstücke frei, aber nicht mehr viele
Zwischenüberschrift:
Die Stadt plant schon die nächste Wohnsiedlung in Haste, aber was ist eigentlich mit dem Baugebiet "Auf dem Klee"?
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Es sind noch Grundstücke frei, aber nicht mehr viele

Die Stadt plant schon die nächste Wohnsiedlung für Haste, aber was ist eigentlich mit dem Baugebiet " Auf dem Klee"?

Haste (hmd) In der Siedlung " Auf dem Klee" sind noch Grundstücke zu haben, aber schon plant die Stadt nebenan am Gut Honeburg das nächste Baugebiet. Tatsächlich täuscht der Eindruck: Nur noch vier Bauplätze sind " Auf dem Klee" zu vergeben, während die Erschließung des neuen Baulandes noch mindestens zwei Jahre in Anspruch nehmen wird.

Die Vermarktung der Grundstücke liegt in den Händen der stadteigenen Osnabrücker Grundstücks- und Erschließungsgesellschaft (OGE). Politik der Stadt sei auch, Grundstücke für Interessenten vorzuhalten, berichtet Joachim Götz, Leiter des Fachbereichs Immobilien und Hochbau. Im Bereich " Auf dem Klee" stünden von den 81 Grundstücken nur noch vier zum Verkauf, in zwei Fällen liefen Verhandlungen. Damit sei das Baugebiet fast vollständig vergeben, obwohl die OGE " nicht so aggressiv wie private Investoren" auf den Markt gehe, so Götz. Die weiteren noch unbebauten Grundstücke seien bereits von Investoren oder Privatpersonen gekauft worden, womit das Vorhaben für die Stadt weitgehend abgehakt ist.

Die noch unverkauften Flächen liegen im oberen Bereich des Baugebiets und gehören zu den teureren Lagen. Zwischen 175 und 250 Euro pro qm bewegen sich die Preise für das gesamte Baugebiet.

Für den Bereich " Südlich Gut Honeburg" lagen die Pläne bis vor kurzem öffentlich aus. Zunächst war das Land als Gewerbegebiet für das Güterverkehrszentrum vorgesehen, nun soll nach dem Willen der CDU / FDP-Ratsmehrheit auf einem Teilbereich eine Wohnsiedlung entstehen. Das Vorhaben ist im politischen Raum umstritten. Aber die OGE bereitet sich schon auf den Verkauf der Grundstücke vor. Voraussetzung ist allerdings, dass der Bebauungsplan rechtskräftig wird.

NOCH PLATZ: Im Baugebiet " Auf dem Klee" ist eine Zeile bislang frei geblieben. Foto: J. Martens
Autor:
hmd


Anfang der Liste Ende der Liste