User Online: 1 | Timeout: 19:13Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Ein Sheriff schießt nicht mit Kanonen auf Spatzen
Zwischenüberschrift:
Mit Augenmaß sorgt das OS-Team für eine saubere Stadt
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück (Eb.) " Hallo - Zentrale! Ich habe hier Sperrmüll gefunden. Johannisfreiheit, Ecke Pfaffenstraße. Könnt ihr der Stadtreinigung Bescheid geben, dass das abgeholt wird? Ja, danke!"

Detlef Herder, Mitglied des OS-Teams, steckt sein Handy zurück in die Tasche und beugt sich über einen Berg von Stühlen, Kartons und Tüten. Sogar eine Schreibmaschine ist dabei. " Wahrscheinlich Sperrmüll, der zu früh herausgestellt wurde, vielleicht aber auch Überreste vom Flohmarkt", vermutet Herder. Auf jeden Fall aber Müll und den einfach auf der Straße abzustellen ist verboten. Die Adresse des " Täters" lässt sich nicht ermitteln.

Doch so etwas ist Herder gewöhnt. Schon seit zwei Jahren ist er zusammen mit seinen acht Kollegen vom OS-Team Umweltsündern auf der Spur. Während der Ladenöffnungszeiten durchstreifen sie von ihrer Leitstelle in der Großen Straße aus ganz Osnabrück, besonders die Innenstadt.

" Es macht einfach Spaß", meint Jürgen Irmer, ein anderer Mitarbeiter des Teams. Beim Gang durch die Osnabrücker City sind die " Sheriffs der Stadt" geachtet und die etwas schuldbewussten Blicke von rechts und links sind ihnen längst vertraut. Schon von weitem sieht man unsichere Fahrradfahrer schnell vom Rad absteigen. Viele weichen dem OS-Team regelrecht aus, wenn dieses in blauen Uniformen und der charakteristischen Mütze seinen Job erledigt. Nicht selten müssen sich die Ordnungshüter die ein oder andere spöttische Bemerkung anhören, aber Herder weiß: " Er meint nicht mich, sondern die Uniform."

Doch einige Passanten schüchtert gerade diese ein. Wie zum Beispiel eine Frau, die ihre zuvor auf den Boden geworfene Zigarette gar nicht schnell genug wieder aufheben kann, als sie Irmer mit seinem Kollegen Hubert Schürmeyer kommen sieht. Die beiden Uniformierten bleiben höflich und freundlich, denn ihr Ziel ist nicht, durch Geldbußen großen Gewinn zu machen, sondern für eine saubere Stadt zu sorgen. Eine saubere Umwelt spielt für das OS-Team eine große Rolle und deshalb bleibt der Frau eine Geldstrafe von 10 Euro erspart. Denn die Leute sollen lernen und das nächste Mal ihren Abfall in den Mülleimer werfen. " Warum soll man mit Kanonen auf Spatzen schießen?", meint Herder dazu. Anders jedoch reagiert das.OS-Team, wenn es auf Uneinsichtige trifft. Dann kassieren die Mitarbeiter unter Umständen sofort ab.

Eine Frage bleibt jedoch noch offen: Wofür steht " OS-Team" eigentlich? Ordnung und Service, Ordnung und Sicherheit oder doch nur für Osnabrück...? Wer weiß das schon?

" Auf jeden Fall ist die Stadt sauberer geworden. Das, was jetzt in den Aschenbechern ist, war vorher auf der Straße", meint Herder. Aber es gibt immer noch Leute, denen der Weg zum Mülleimer unnötig erscheint. Denn " wenn sich alle Bürger korrekt verhalten würden", so Herder, " würdees uns gar nicht geben". Und so ziehen die " blauen Sheriffs" weiter ihre Runden durch die Osnabrücker City.

KLASSE!- Artikel

Wettbewerb

Schüler, die am KLASSE!- Projekt der Neuen OZ teilnehmen, können sich mit eigenen Artikeln an einem Wettbewerb beteiligen. Die Artikel müssen sich mit Umweltthemen beschäftigen. Zu gewinnen sind viermal 300 Euro. Die Reportage auf dieser Seite ist der Beitrag von Katharina Berg, Louisa Hellmann, Theresa Rolfes, Marischa Weiser aus der Klasse 9c der Osnabrücker Ursulaschule.

ÜBER EINEN BERG von Stühlen, Kartons und Tüten beugt sich hier Detlef Herder, Mitglied des OS-Teams. Seit zwei Jahren ist er zusammen mit seinen acht Kollegen vom OS-Team Umweltsündern auf der Spur.Foto: Ursulaschule, Klasse 9 c
Autor:
Eb.


Anfang der Liste Ende der Liste