User Online: 1 | Timeout: 15:25Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Im geheimen Dorf hat jeder eine Aufgabe
Zwischenüberschrift:
Meine kleine Welt in Nahne
 
Zwei Jungen und ihr Haus im Wald
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Meine kleine Welt in Nahne

Im geheimen Dorf hat jeder eine Aufgabe

Zwei Jungen und ihr Haus im Wald

Von Thomas Wübker

Nahne

Jannick Küpke und Christian Schebek wohnen am Tannenweg. Der ist aber nicht auf dem Stadtplan zu finden, denn die beiden Neunjährigen und neun andere Kinder sind Einwohner eines geheimen Dorfs, das Waldhausen heißt.

Jannick und Christian sind nicht nur Freunde, sie sind auch Nachbarn. Drei Wochen vor Ostern haben sie und die anderen Kinder angefangen, das Dorf, das von Carla Ollfes gegründet wurde, zu bauen. Es gibt immer noch viel zu tun. " Im Dorf arbeiten wir jeden Tag", meint Christian, aber es macht ihnen Spaß. Sie fegen die Straßen im Wald, kümmern sich um den Garten oder pflanzen Kräuter an. Jannick und Christian müssen in Waldhausen natürlich auch ihre Wohnung sauber halten. Sie sagen zwar etwas zögerlich, dass sie zu Hause auch gern ihre Zimmer aufräumen. " Aber hier macht es mehr Bock", fügt Christian schnell an.

Christians zwölfjährige Schwester ist die demokratisch gewählte Bürgermeisterin von Waldhausen: " Wie im richtigen Leben", sagt sie. Jeden Samstag ist Ratssitzung, und dann wird unter anderem bestimmt, wer was mitbringen muss. Jeder hat eine Aufgabe in Waldhausen. Jannick ist zum Beispiel Holzfäller und Christian Gärtner.

Eigentlich haben die elf Kinder alles in Waldhausen, was sie brauchen. Im Garten gibt es Petersilie, Bärlauch, Feldsalat, Portulak und Kresse, die sie selbst gesät haben. Bei diesem Überfluss laden sie auch gerne mal Freunde aus der Nachbarschaft ein. " Aber keine Erwachsenen", sagt Bürgermeisterin Lydia streng.

SIND JEDEN TAG in Waldhausen: Jannick Küpke und Christian Schebek . Foto: Detlef Heese
Autor:
Thomas Wübker


Anfang der Liste Ende der Liste