User Online: 1 | Timeout: 06:11Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Bei Wind und Wetter im Bürgerpark unterwegs
Zwischenüberschrift:
Preisträger bewegten sich "Mit der Natur durchs Jahr"
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück (jube)

Mit der Ehrung seiner Preisträger im Haus der Jugend ist jetzt der regionale Wettbewerb des Vereins für Jugendhilfe zu Ende gegangen. Unterstützt wurde der Trägerverein dabei von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt in Osnabrück.

Über ein Jahr hatten insgesamt 425 Kinder aus neun Kindertageseinrichtungen sowie fünf Schulen mit ihren Erziehern und Lehrern Erlebnisse in der Natur gesammelt. Unter dem Motto " Mit der Natur durchs Jahr" erstellten sie in Gruppenarbeiten Mappen, die eine fünfköpfige Jury nach Kriterien wie Originalität, Kreativität sowie der inhaltlichen Auseinandersetzung mit dem jahreszeitlichen Naturerleben bewertete. Dies war bei den zahlreichen, mühevoll gestalteten Werken gewiss keine leichte Entscheidung.

Am Ende standen die Gewinner fest:

Den ersten Preis der Kindergärten erhielt " Die Bärengruppe" des Lukas-Kindergartens aus Osnabrück. Für die Grundschulen siegte die vierte Klasse der Kreuzschule Osnabrück. Die Klasse sechs der Domschule erreichte den ersten Platz der Orientierungsstufen. Einen Sonderpreis konnte die Astrid-Lindgren-Schule für Lernhilfe aus Bramsche in Empfang nehmen.

Reingunde Büttner, Lehrerin der Domschüler, freut sich über die Auszeichnung: " Wir waren regelmäßig im Bürgerpark und haben die Bäume untersucht. Die Schüler erstellten Blättercollagen und Protokolle zu den verschiedenen Jahreszeiten. Auf diese Art den Biologieunterricht einmal anders zu erleben begeisterte auch die Kinder: " Besonders gut haben uns die Lernspiele gefallen", sagt die zwölfjährige Rebecca Ost.

Für den musikalischen Rahmen des Nachmittags hatte die fünfte Orchesterklasse der Gesamtschule Schinkel gesorgt und erntete viel Beifall.

Auf dem Innenhof erwartete die Besucher ein buntes Mitmachangebot. So wurden im so genannten Grashüpfer, einem rollenden Umweltlabor des Museums am Schölerberg, Bodenproben untersucht, während nebenan schon Würstchen und über dem Feuer geröstetes Stockbrot dufteten.

AUSGEZEICHNET: Für ihre gelungene Mappe wurden die Domschüler der Klasse 6f mit ihrer Lehrerin Reingunde Büttner im Haus der Jugend mit einem ersten Platz belohnt. Foto: Heese
Autor:
jube


Anfang der Liste Ende der Liste