User Online: 1 | Timeout: 04:25Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Das Schönste am Schölerberg
Zwischenüberschrift:
Eine Zuschrift zum Bericht "Naturhistorischer Park für den Schölerberg"
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Das Schönste am Schölerberg

Eine Zuschrift zum Bericht " Naturhistorischer Park für den Schölerberg", Ausgabe 15. Juni.

" Mir wurde ganz schlecht, als ich heute Ihren Artikel las. Ich bin Anwohnerin des Schölerberges seit vielen Jahren und beobachte die Entwicklung dieses Bereiches interessiert und betroffen.

Was ist denn am Schölerberg für viele Bürger das Schönste? Die Restflächen, wo Stadtplanung noch nicht eingegriffen hat! Das Stückchen Restwald (hoffentlich niemals vom Zoo geschluckt), die wenigen Parzellen Wiese und Feld zwischen denen man auf einfachen Feldwegen gehen kann, versuchend, den Lärm der Autobahn zu verdrängen.

Und nun die in Ihrem Artikel erwähnte Planung. Seit ein paar Jahren wandert der Spaziergänger durch das merkwürdige Projekt " Boden". Man beachte unter anderem den Teil " Heidelandschaft". Dieses Projekt ist ein interessantes Beispiel für derartige Planungen. Wenn mich der oben beschriebene Feldweg dadurch führt, stehe ich immer wieder vor der Frage, ob ich weinen oder lachen soll. Welche Interessen stehen nur hinter solchen Planungen? Bürgerwohl sicher nicht. Wenn es darum ginge, würde man nicht schon monatelang die Spaziergänger des Schölerberges mitten im Wald auf den Bauhofplatz des Zoos schauen lassen, nachdem der marode alte, zwar einfache, aber ursprünglich völlig ausreichende Sichtschutz entfernt wurde. Am Südrand des Zoos jedoch konnte um das neu gestaltete Areal sehr schnell ein üppiger Sichtschutz installiert werden. Wozu eigentlich? Damit Spaziergänger auf keinen Fall, ohne zu bezahlen, ein Zootier erblicken könnten? Merkwürdige Prioritäten..."

Rita Brückmann
Schölerbergstraße 34b
Osnabrück
Autor:
Rita Brückmann


Anfang der Liste Ende der Liste