User Online: 1 | Timeout: 17:49Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Im Haller Willem zum Unterricht
Zwischenüberschrift:
Marienheim-Schüler mit Vorschlägen für Fußgängerüberweg am Bahnhof
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Im Haller Willem zum Unterricht

Marienheim-Schüler mit Vorschlägen für Fußgängerüberweg am Bahnhof

Sutthausen

Bis zum Start des Haller Willems im nächsten Jahr soll am Bahnhof Sutthausen ein Fußgängerüberweg über die Hermann-Ehlers-Straße in Richtung Riesenallee angelegt werden. Dafür macht sich besonders die Schülervertretung der Marienschule stark.

Jonas Teupe, Annika Osterfeld, Sarah Bartolomäus, Sandra Beiderwellen, lsabel Wellinghoff, Moritz Becker und Julia Stegemann berichteten bei einem Ortstermin, dass 83 Schüler in einer Umfrage die Bahn als günstige Fahrgelegenheit zur Schule ansehen.

Offene Ohren fand das Anliegen bei der Initiative Haller Willem. " Da der Zug vor dem ehemaligen Bahnhofsgebäude hält, müssen die Schüler die Straße überqueren", sagte Johannes Bartelt. Gerade im Berufsverkehr gebe es bei so vielen Schülern ohne Querungshilfe nur Chaos. Eine Ampel sei die sicherste Möglichkeit, die Straße zu überqueren. Für den Bushalt stadteinwärts wurde eine Verlegung auf den Bahnhofsvorplatz vorgeschlagen, um eine kurze Bahnanbindung zu erreichen. Die Schüler erinnerten an den jüngsten Unfall und sprachen sich für eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf der Hermann-Ehlers-Straße am Bahnhof auf Tempo 30 aus.

SICHER ÜBER DIE STRASSE wollen die Schüler der Marienschule in Sutthausen, wenn sie demnächst mit dem Haller Willem zum Unterricht kommen sollten. Die Initiative Haller Willem unterstützt die jungen Leute und spricht sich für eine Fußgängerampel aus.


Anfang der Liste Ende der Liste