User Online: 1 | Timeout: 13:32Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Der Ledenhof: Schmutzig, eklig und marode
Zwischenüberschrift:
Der Charme der 70er Jahre ist längst hin - Stadt hat noch keine Lösung zur Sanierung des Platzes
Artikel:
Kleinbild
 
Kleinbild
Originaltext:
Der Ledenhof: Schmutzig, eklig und marode

Der Charme der 70er Jahre ist längst dahin - Stadt hat noch keine Lösung zur Sanierung des Platzes

Heruntergekommen, bröckelig, unansehnlich, schäbig - und bis auf den donnerstäglichen Marktmorgen kahl und menschenleer: so rottet der Ledenhof seit einigen Jahren vor sich hin. Während drumherum vieles verschönt wurde und wird, kann man die marode Freiflache allenfalls noch als Treffpunkt für gelegentliche Demonstrationen nutzen, deren Teilnehmer dann auch alsbald weiter ziehen.

Selbst wenn in Osnabrück mal die Sonne scheint und der Schlossgarten zum Spielen, Lesen, Sonnenbaden oder Plaudern einlädt und - ein freies Plätzchen zu

" Der Platz gefallt uns auch nicht"

finden ist - über den Neuen Graben zum Ledenhof findet kaum jemand den Weg. Aus gutem Grund.

" Der Platz gefällt uns auch nicht. Es besteht dringend Handlungsbedarf", sagt Franz Schürings vom Fachbereich Städtebau. Bislang gebe es nur Vorüberlegungen, was zu passieren habe: entweder sanieren oder neu gestalten. Bis zu irgendwann fälligen Entscheidungen wollte die Osnabrücker Parkstatten Betriebs-Gesellschaft nicht warten und hat inzwischen die Tropfwasserschaden in der Tiefgarage mit " Bordmitteln" behoben und die Decke von unten abgedichtet. Das Einzige, was die Stadt oberirdisch getan hat, war der Abriss des ewig leerstehenden Klinker-Pavillons.

Handlungsbedarf, wie Ihn die Stadt sieht, klingt untertrieben, denn der sichtbare Verfall schreitet rapide voran. Über 25 Jahre alt, nach einem Entwurf von Prof. Bofinger über der Tiefgarage angelegt, versprüht der Ledenhof nicht einmal mehr den Charme der 70er Jahre. Dass zwischen den abgenutzten Klinkersteinen das Unkraut hemmungslos sprießt, kann in Zeiten einer CDU-Stadtregierung wirklich nichts mehr mit öko und Wildwuchs zu tun haben. Auf die Betonumrandungen kann sich nur setzen, wer eh schon eine grüne Hose an hat: Sonst färbt die dicke Moosschicht zu sehr ab. Bänke sind beschmiert, verdreckt - schwarze Hosen sollte man dort in jedem Fall anziehen.

Von den Gittern blättert die Farbe ab

Der Wasserfall hinter der IHK ist ausgetrocknet, die Betonwände daneben mit Graffiti besprüht. Das wenig farbenfrohe und so gut wie nie benutzte Betonpodest zerbröselt ebenso wie die Klinkerumrandung des Wasserspiels am Neuen Graben. Wer sich über den Steg in die Rondells neben dem Ledenhofgebäude wagt, läuft über eine Wasserfläche, auf der ein gelblichschleimigerSchaum schwimmt, und landet im Müll. Nicht hinsetzen, sondern anlehnen? Bestimmt nicht an die einstmals roten Gitter, von denen die Farbe abblättert.

Wenig einladend ist auch das Wartehäuschen an der Bushaltestelle gegenüber dem Schloss. Beschmiert, beklebt, aber zumindest regendicht. Das kann man von dem " Pavillon" daneben nicht sagen, dessen gläserne Ziegel mal verschmutzt, mal zerbrochen sind. Ein dreckiger Haufen Sand mit einer Wippe - der " Kinderspielplatz" des Ledenhofs. Der einzige Lichtblick weit und breit sind die bunt bewachsenen Blumenbeete neben dem Ledenhofgebäude. Aber für die ist auch das Grünflächenamt zuständig. (d.)

DAS PODEST aus Beton bröckelt.

SCHMUTZIGER SCHAUM schwimmt auf der Wasseroberflache. MOOS und Unkraut auf dem Beton: Hier lässt sich bestimmt niemand nieder.

ABGESTELLT ist der Wasserfall hinter der IHK.

KEIN DURCHBLICK bei den Plastikscheiben

MÜLL und Schmierereien in den Rondells.

MOOS und Unkraut auf dem Beton: Hier lässt sich bestimmt niemand nieder.

ZERBROCHENE und verschmutzte Glasscheiben des Pavillons auf dem Ledenhof. Fotos: Gert Westdörp
Autor:
d.


Anfang der Liste Ende der Liste