User Online: 1 | Timeout: 14:36Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Stiefkind der Stadt?
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Stiefkind der Stadt?

Zum Eversburger Bahnhof (" Alter Bahnhof wird freigeschnitten Ausgabe vom 21. November) meint eine Leserin:

" Als Anlieger des Eversburger Bahnhofes bin ich erstaunt, welches Theater um das eigentlich früher schöne, doch jetzt völlig demolierte Gebäude gemacht wird. Das gesamte Umfeld des Bahnhofes ist jetzt so verkommen, dass es zum Himmel schreit. Überall in Osnabrück werden Grünanlagen angelegt und durch Landschaftsbetriebe gewartet. Ich denke, Umwelt würde groß geschrieben. Das ganze Gebiet des Eversburger Bahnhofes könnte - richtig angelegt - ein kleines Naherholungsgebiet sein. Sind wir Eversburger Stiefkinder der Stadt Osnabrück? Was sagt unser Oberbürgermeister, der ein Eversburger ist, dazu? Vielleicht hilft er uns doch, diesen Schandfleck in Eversburg zu tilgen. Meine Frage nun: Warum keine Haltestelle für die Nord-West-Bahn? Viele Eversburger würden die Haltestelle nutzen, um nach Osnabrück zu fahren und viele aus dem Bersenbrücker Raum könnten hier aussteigen und ihrer Arbeit nachgehen. Das Gebäude ist im übrigen groß genug, um auch unsere Eversburger Polizei in einer Hälfte des Bahnhofes würdig unterzubringen. (Außerdem viel Parkmöglichkeit.) Unsere Eversburger Polizei hat jetzt ihre Diensträume in einer Einliegerwohnung an der Atterstraße. Bei Behinderten mit Rollstuhl muss die Pojizei vor dem Haus verhandeln.VVas sind das für Zustände! Außerdem gibt es vor dem Haus keine richtige Parkmöglichkeit. Warum kann unsere Polizei nicht in würdigem Rahmen untergebracht werden? Sie ist doch unser Freund und Helfer! Gleichzeitig könnte auch noch die Bahnpolizei (jetzt Bundesgrenzschutz) zur Sicherheit dort mit untergebracht werden. Es ist doch mehr als genug Platz vorhanden."

Irmtraud Hess

Atterstraße 116 A

Osnabrück

Autor:
Irmtraud Hess


Anfang der Liste Ende der Liste