User Online: 1 | Timeout: 15:16Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Heger Holz bekam das Öko-Siegel
Zwischenüberschrift:
Holzvermarktung erfolgt nun mit Zertifikat für nachhaltige Forstwirtschaft
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Heger Holz bekam das Öko-Siegel

Holzvermarktung erfolgt nun mit Zertifikat für nachhaltige Forstwirtschaft

Das Heger Holz hat den " Blauen Engel" der Forstwirtschaft. Am Samstag überreichte Heinrich Nordmeyer, Dezernent beim Forstamt Palsterkamp, das Paneuropäische Forstzertifikat (PEFC). Damit kann das Holz mit dem Ökogütesiegel vermarktet werden.

Die 74 Hektar Forstflächen am Rubbenbruchsee werden von der Heger Laischaft bewirtschaftet. Nachhaltig, wie Frank Henrichvark, Wort-und Buchhalter der Laischaft, betont. Das bedeutet unter anderem, dass auf Kahlschlag verzichtet wird, die Forstwirte auf die natürliche Aussaat der Bäume setzen und auf den Einsatz von Chemie weitgehend verzichten. Über drei Millionen Hektar Wald sind in Deutschland inzwischen mit dem PEFC-Ökogütesiegel versehen.

Die Stadt Osnabrück hat sich ebenfalls für den Beitritt zu PEFC entschieden, strebt aber gleichzeitig das Siegel FSC an. Die Voraussetzungen für das FSC-Siegel werden von den Befürwortern als strenger bezeichnet. Henrichvark hält nichts von FSQ weil es unter anderem einen relativ hohen bürokratischen Aufwand erfordere und die Waldeigentümer in den Entscheidungsgremien ein zu geringes Gewicht hätten.

Die Übergabe des Zertifikates fand am Samstag im Rahmen des Maispaziergangs der Heger Laischaft statt.

Die zahlreichen Interessenten überzeugten sich bei dieser Gelegenheit vom Stand der Pflanzungen und des Holzeinschlags im Laischaftswald.

(swa)

HAB ICH ES NICHT GLEICH GESAGT: Für Wort- und Buchhalter Frank Henrichvark (rechts) schien es keinen Zweifel gegeben zu haben, dass die Heger Laischaft den " Blauen Engel" von Heinrich Nordmeyer erhält. Foto: Jörn Martens
Autor:
swa


Anfang der Liste Ende der Liste