User Online: 1 | Timeout: 23:39Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
AOK baut neue Zentrale Parknotstand am Bahnhof?
Zwischenüberschrift:
Schon ab Montag wird der "Niedersachsenplatz gesperrt

Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
AOK baut neue Zentrale Parknotstand am Bahnhof?

Schon ab Montag wird der " Niedersachsenplatz" gesperrt

Die AOK Niedersachsen baut auf dem Grundstück an der Ecke Pottgraben / Niedersachsenstraße ihre neue Regionaldirektion für Osnabrück und Umgebung. Deshalb wird der dortige Parkplatz kurzfristig aufgegeben. Schon ab Montag fallen die fast 200 Stellplätze weg. Die Osnabrücker Parkstätten-Betriebsgesellschaft (OPG) rät, auf die Salzmarkt-Garage auszuweichen.

Nach den Plänen der Stadt sollte der Parkplatz an der Niedersachsenstraße eigentlich bleiben, bis die Bahnhofsgarage in Betrieb geht. Das wird voraussichtlich Anfang November sein, rechtzeitig zur Fertigstellung des neuen Kinozentrums. Gestern teilte die OPG jedoch mit, dass der " Niedersachsenplatz" ab Montag nicht mehr zur Verfügung stehe. Das nächste Parkhaus, laut OPG in " unmittebarer Nachbarschaft", steht am Salzmarkt. Pendler, die ihr Auto in Bahnhofsnähe parken wollen, müssen nun 650 statt 450 Meter Fußweg in Kauf nehmen.

Die Allgemeinen Ortskrankenkasse Osnabrück bedauert, dass es zu einem Parkplatzengpass am Bahnhof kommen kann. Ihr Geschäftsführer Reinhard Oberbeckmann verweist jedoch auf seine Zwänge: Ende 2002 müsse die Geschäftsstelle am Neuen Graben geräumt werden, die Verträge mit dem Land Niedersachsen seien verbindlich. Auf das nicht mehr benötigte AOK-Gebäude wartet seit langem die Universität.

Nicht nur am Neuen Graben, sondern an insgesamt fünf Standorten in Osnabrück sind die Dienststellen der AOK mit zusammen 240 Mitarbeitern verteilt. Vom Umzug in den Neubau verspricht sich die " Gesundheitskasse" kürzere Wege und mehr Effizienz. Geplant ist ein drei- bis viergeschossiger Komplex in Niedrigenergie-Bauweise, der dem Platz am Schnittpunkt von Pottgraben und Niedersachsenstraße eine Raumkante gibt.

Die Kosten für den Neubau sind noch nicht genau bekannt. AOK-Sprecher Klaus-Peter Werner spricht von Schätzungen, die auf 30 Millionen DM hinauslaufen. Ihnen stehen Einnahmen aus dem Verkauf der Häuser Neuer Graben 27, Klusstraße 4 und einer Parkfläche am Ledenhof gegenüber, außerdem fallen nach Auskunft der Krankenkasse Mieten für die anderen Objekte und anstehende Renovierungskosten weg, so dass die tatsächlichen Kosten erheblich geringer seien als 30 Millionen, rechnet AOK-Sprecher Werner vor.( rll)

240 MITARBEITER sollen im neuen AOK-Gebäude am Pottgraben ihren Arbeitsplatz haben. Die Bauarbeiten werden in Kürze beginnen.
Autor:
rll


Anfang der Liste Ende der Liste