User Online: 1 | Timeout: 08:53Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Brauerei wird abgerissen
Zwischenüberschrift:
Landeskrankenhaus: Sanierung des Hauses wäre zu teuer
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
IHRE TAGE SIND GEZÄHLT: Die ehemalige Felsenbier-Brauerei auf dem Getrudenberg soll abgerissen

Brauerei wird abgerissen

Landeskrankenhaus: Sanierung des Hauses wäre zu teuer

Auf dem Gertrudenberg wurde einst das Felsenbier gebraut, jetzt soll das ehemalige Brauereigebäude abgerissen werden. Es gehört dem Landeskrankenhaus, das sich auf schwere Bauschäden beruft. Eine Sanierung, so heißt es, sei zu teuer.

Das dreistöckige Gebäude am Bürgerpark war bis vor einem Jahr vermietet, vor allem an Mitarbeiter des Landeskrankenhauses. Aufsteigende Feuchtigkeit bereitete den Mietern Probleme, an einigen Stellen haben sich Schimmelpilze gebildet. Heinz Dunkel, stellvertretender Verwaltungsdirektor im LKH, macht dafür die fehlenden waagerechten und senkrechten Feuchtigkeitssperren verantwortlich. Außerdem fehle eine Zentralheizung, und bei einer zeitgemäßen Nutzung müsse ein wirksamer Wärmeschutz installiert werden.

Das Staatshochbauamt hat die Kosten für eine Sanierung mit einer Million Mark kalkuliert. Eine so hohe Summe sei wirtschaftlich nicht vertretbar, sagt Heinz Dunkel. Schon in Kürze soll das ehemalige Brauereigebäude abgerissen werden. Der Auftrag an eine Abbruchfirma ist bereits erteilt.

Von der Denkmalpflege wurden keine Einwände erhoben, denn das etwa 100 Jahre alte Gebäude steht nicht unter Denkmalschutz, weil es im Laufe seiner Geschichte mehrfach umgebaut worden ist. Ein Foto aus dem Jahr 1934 lässt noch einen größeren Anbau mit einem Schornstein erkennen, der möglicherweise auf die Brauereinutzung hinweist. Im Übrigen sind die Hinweise auf dieses Kapitel Osnabrücker Biergeschichte dünn gesät. Wer Erkenntnisse über die Brauerei am Bürgerpark und auf das Felsenbier hat, wird gebeten, sich unter Telefon 325-250 in unserer Redaktion zu mel-. den.( rll)
Autor:
rll


Anfang der Liste Ende der Liste