User Online: 1 | Timeout: 18:03Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Autorin lobt Museumskonzept
Zwischenüberschrift:
Haus am Schölerberg im Vergleich
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Großes Lob für das Museum am Schölerberg. Natur und Umwelt: " Die Praxis ist wie sonst nirgends in den von mit untersuchten Museen vernetzt mit der Wissenschaft." Dieses Zitat, das ausdrücklich auf die gelungene Kombination von Informationen und Besucheransprüchen verweist, stammt aus dem Buch von Christiane Dürr, " Biologieunterricht im Museum. Ökologie und Umwelterziehung in Museen im deutschsprachigen Raum".
Die Autorin, Lehrerin und verheiratet mit dem Leiter des Museums in Schwäbisch Gmünd, untersucht in dem nun erschienenen Buch die Didaktik ihres heimatlichen Museums. Als Vergleich zieht sie mehrere fremde Ausstellungsorte für Ökologie heran, darunter Osnabrück. Der 1988 am Schölerberg eröffnete Bau kommt dabei gut weg. " Unter den mir bekannten neuen und neueren Naturkundemuseen haben nur wenige eine überzeugende und auch klar durch die Ausstellung und das schriftliche Begleitmaterial herausgearbeitete didaktische Konzeption für das Gesamtmuseum: z. B. das Naturmuseum in Solothurn, das Museum am Schölerberg Natur und Umwelt in Osnabrück und das Museum für Natur & Stadtkultur Schwäbisch Gmünd", so Christiane Dürr.
Neben der Konzeption und der didaktisch gelungenen Präsentation lobt die Autorin auch, daß am Schölerberg die Umgebung miteinbezogen wird; sie erwähnt die Teiche, die Dachbepflanzung, den Ökogarten. Außerdem warte das Museum mit " vielen Besonderheiten" auf. Am Beispiel der Ausstellung " Inszenierte Stadtlandschaft" führt Frau Dürr aus, wie eine Darbietung zum " spannenden Erlebnis " werden kann.
Außerdem liegt nun die Werbebroschüre " Skymaster" der Firma Carl Zeiss aus Jena vor, in der (auf englisch) mit dem Osnabrücker Planetarium geworben wird. A. Z.
Autor:
A.Z.


Anfang der Liste Ende der Liste