User Online: 3 | Timeout: 04:14Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Reinigung reicht nicht
Zwischenüberschrift:
Klärwerk Eversburg muß ausgebaut werden
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Ausgebaut werden muß die Abwasserreinigung im Klärwerk Eversburg. Wie Prof. Dr. Siegfried, Ordinarius und Direktor des Instituts für Siedlungswasserwirtschaft der Technischen Universität Hannover, jetzt vor dem Bauausschuß bekanntgab, reicht die biologische Stufe nicht mehr aus. Der gegenwärtige Reinigungszustand " liegt noch in einem Rahmen, daß der Staatsanwalt nicht eingreift". Der Gutachter soll neue Zahlen feststellen, damit ein klarer Kostenvergleich angestellt werden kann, forderte der Ausschuß.

In dem Gutachten werden drei Möglichkeiten aufgezeigt: Simultanfällung, Simultanfällung kombiniert mit Nachfällung und Simultanfällung kombiniert mit Flockungsfiltration. Das Klärvverk sei überlastet, stellte Prof. Seyfried fest. Als Folgen nannte erübermäßiges Wachstum von Algen und Wasserpflanzen mit Sekundarverschmutzung und Fischsterben. Messungen in der Hase als Vorfluter haben einen starken Anstieg von Phosphaten und Stickstoff zwischen den Pegeln Lüstringen und Eversburg ergeben. Die Aufsichtsbehorde werde ,, eines nicht zu fernen Tages" einen Ausbau verlangen, so der Gutachter.

Als Alternative schlug er vor, entweder die bestehende Anlage zu erweitern oder die zweistufige Anlage in eine sogenannte Kaskadenanlage umzuwandeln. Die Investitionen würden sich auf 9 bis 14 Millionen DM belaufen, was eine Gebührenerhohung von 18 bzw. 22 Pfennig pro Kubikmeter zur Folge haben würde.

Tiefbauamtsleiter Kurt Jäger schlug für die Verwaltung aus bautechnischen Gründen vor, die Zweistufigkeit bei der Abwasserklärung beizubehalten und eine Simultanfällung bei der Nachklärung einzuführen. ,, Damit wird für die Zukunft nichts verbaut." H.
Autor:
H.


Anfang der Liste Ende der Liste