User Online: 4 | Timeout: 15:09Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Pläne für "grüne Lunge"
Zwischenüberschrift:
Studenten machen Vorschläge für Gebiet Herder- und Uhlandstraße
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Vielen Anwohnern der Herder- und Uhlandstraße werden vor ein paar Monaten die Studentinnen und Studenten der Fachhochschule für Gartenbau aufgefallen sein, die ein auffälliges und aufmerksames Interesse für das Gartengeviert zwischen den beiden Straßen zeigten. Sie alle gehörten zu einer Arbeitsgruppe unter Leitung von Professor Weber, die sich zum Ziel gesetzt hatte, im Rahmen der Ausbildung den Bestand in diesem Gebiet zu erfassen und Pläne für eine Neugestaltung vorzulegen. Das Ergebnis der Arbeit liegt jetzt vor und soll der Öffentlichkeit vorgestellt werden.
Die Pläne aller beteiligten Studentinnen und Studenten werden vier Wochen lang in einer Ausstellung in der Lagerhalle zu sehen sein. Die Ausstellung wird am Freitag, dem 18. Juni, um 19 Uhr in der Lagerhalle eröffnet. Professor Weber und seine Studenten werden die Arbeiten und Pläne in Anwesenheit von Vertretern der Stadtverwaltung und der Bürgerinitiative, die sich im Bereich dieses Gebiets gebildet hat, erläutern.
Eine Sprecherin der Bürgerinitiative betrachtet inzwischen diese Arbeiten als Anstoß für den Rat der Stadt, zu einer Entscheidung im Hinblick auf die zukünftige Nutzung des Gartenvierts zwischen Uhland- und Herderstraße zu gelangen. Eine klare Entscheidung sei inzwischen überfällig. Darüber hinaus sei die Ausstellung allen zu empfehlen, die sich für die Gestaltung von Gärten und Grünanlagen interessierten, das bedeute, daß auch Gartenbesitzer sich viele Anregungen holen könnten.
Den Studenten ist am Echo ihrer Arbeit der Bevölkerung sehr gelegen. Sie werden die Besucher, sowei diese dazu bereit sind, schriftlich befragen. Außerdem findet am Dienstag, dem 6. Juli, eine Diskussion über die Ausstellungspläne statt, zu der alle interessierten Bürger herzlich eingeladen sind.


Anfang der Liste Ende der Liste