User Online: 2 | Timeout: 13:28Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Allein richtige Lösung
Zwischenüberschrift:
In einem Leserbrief "Altersgrenze für Grün" war die Entfernung der alten Ahornallee am Schloßwall beklagt worden (Ausgabe 31.3.) Dazu nimmt die Stadtverwaltung wie folgt Stellung:
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Herr Busse vertritt die Auffassung, daß die gefällten Bäume keineswegs " altersschwach und gefährlich zermürbt" waren. Nun läßt sich eine solche Behauptung leichter aufstellen als sachlich begründen; wahrscheinlich fehlt daher auch eine Begründung hierfür. Das Grünflächenamt jedenfalls hat sich die Entscheidung nicht leicht gemacht. Jeder einzelne Baum wurde sorgfältig untersucht, sichtbare Schäden fotografiert und alle Ergebnisse in einer Dokumentation zusammengefaßt, die von Herrn Busse in meinem Amt gern eingesehen werden kann.
Das Ergebnis dieser Untersuchung war so negativ, daß der größte Teil der alten Bäume eine akute Gefährdung für Passanten darstellte und daher sofort gefällt werden mußte. Auch die restlichen Bäume waren so stark geschädigt, daß sie trotz sofort erforderlich werdender Pflegemaßnahmen im Werte von 40 000 DM in den kommenden Jahren nach und nach hätten beseitigt werden müssen.
Unter diesen Umständen war es die allein richtige Lösung, alle Bäume zu fällen und durch neue zu ersetzen. Beim Roden der alten Baumstubben stellte sich zusätzlich heraus, daß viele Bäume im Wurzelbereich völlig vermorscht waren. Es muß als glücklicher Umstand verzeichnet werden, daß keiner von diesen Bäumen vorzeitig umgebrochen ist; er hätte dabei erhebliche Personen- oder Sachschäden verursachen können.
Inzwischen ist die Allee wieder neu entstanden. Die aus Hankenberge umgepflanzten Großbäume fügen sich in den Schloßwall ein, als würden sie schon seit langen Jahren dort stehen. Die Bürger können also auch in den kommenden Jahren wie gewohnt im Schatten großer Bäume am Schloßwall spazierengehen.

Hans Plonsker
Leiter des Grünflächenamtes
Dominikanerkloster
Osnabrück
Autor:
Hans Plonsker


Anfang der Liste Ende der Liste