User Online: 2 | Timeout: 13:10Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Für "Verschwenkung"
Zwischenüberschrift:
Lotter Straße zwischen Museen hindurch
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Für ` Verschwenkung`- Lotter Straße zwischen Museen hindurch

Als wichtigen Bestandteil des städtebaulichen Gesamtkonzepts zur Erneuerung der nördlichen Innenstadt beschloß der Rat die Aufstellung des Bebauungsplanes " Verschwenkung Lotter Straße", der eine Weiterführung dieser Straße vom Ernst-Moritz-Arndt-Gymnasium aus zwischen beiden Museen hindurch direkt zur Dielingerstraße beinhaltet.
Nur sieben Stimmen fand der Antrag von Ratsherrn Petersson, diesen Entwurf nicht aufzustellen, da eine Verschwenkung gleich einem Trichter ein hohes Maß an zusätzlicher Verkehrsbelastung in die Innenstadt bringe im Gegensatz zum Ziel der Sanierungsplanung, den Verkehr hier auf das   notwendigste zu beschränken.
Als Berichterstatter erwähnte Ratsherr Erpenbeck, daß wegen eines Streitverfahrens geklärt werden müsse, ob eine Verschwenkung erfolge und die Stadt gesetzlich verpflichtet sei, " in zügiger Folge" Bebauungspläne aufzustellen. Dieser Plan sei auch als Grundlage für die Anforderung von Förderungsmitteln notwendig, ebenso für die Untersuchung der künftigen Verkehrsführung auf dem Wall mit einer eventuell notwendigen Untertunnelung für Fußgänger. Es handele sich bei einer Aufstellung um keine endgültige Entscheidung, da Bürgerschaft und Rat noch Bedenken und Anregungen vorbringen könnten.
Zu der Feststellung von Ratsherrn Buermeyer, der Oberstadtdirektor habe vor dem Museumsverein erklärt, diese Verschwenkung solle voraussichtlich nicht durchgeführt werden, sagte Dr. Wimmer, diese Berichterstattung sei unvollständig gewesen, denn er habe darauf hingewiesen, daß dieser Plan noch im Rat diskutiert werde.


Anfang der Liste Ende der Liste