User Online: 3 | Timeout: 05:52Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Überschrift:
Süßer Nachwuchs
Zwischenüberschrift:
Baumstachler und Wasserschweine haben im Osnabrücker Zoo das Licht der Welt erblickt
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück Im Osnabrücker Zoo gibt es gleich mehrfach Nachwuchs: Neben Baumstachler Ben erblickten auch vier Wasserschweine, sogenannte Capybaras, am Schölerberg das Licht der Welt. Nach Angaben des Tierparks sind die Jungtiere bei bester Gesundheit.

Bereits Ende März gab es in der Nordamerika-Tierwelt Manitoba″ den ersten Nachwuchs: Am 24. März kam der kleine Baumstachler Ben zur Welt, der schon kurz nach der Geburt seinen ersten Besuch beim Zootierarzt hinter sich bringen musste: Baumstachler sind Nagetiere mit sehr langen und spitzen Stacheln. Direkt nach der Geburt sind diese aber noch relativ weich. Diese Zeit nutzen wir für die erste Untersuchung″, wird Tobias Klumpe, zoologischer Leiter im Zoo Osnabrück, in einer Mitteilung zitiert. Es ist ein kleines Männchen.″

Der junge Baumstachler entwickle sich sehr gut und werde immer selbstständiger, heißt es vonseiten des Tierparks. Mittlerweile geht er sogar schon auf der Außenanlage auf Erkundungstour″, sagt Tanja Boss, Tierpflegerin und Manitoba″-Revierleiterin.

Erstmals seit 2016 gibt es zudem Nachwuchs bei den Capybaras und zwar vierfach. Am 12. Mai seien die kleinen Nagetiere, die auch Wasserschweine genannt werden, im Südamerika-Areal des Zoos zur Welt gekommen. Für Mutter Lady Gaga″ war es die erste Geburt. Es war sehr schön zu sehen, dass sich die Mutter-Kind-Bindung direkt aufbaute, denn schon kurz nach der Geburt kuschelten sich die Kleinen an ihre Mutter und suchten nach den Zitzen, um Muttermilch zu trinken″, erzählt Tierpfleger-Auszubildende Marion Rommlau. Mittlerweile knabbern die kleinen Capybaras auch schon an der Nahrung ihrer älteren Artgenossen.

Bei der obligatorischen Untersuchung vom Zootierarzt wurde festgestellt, dass es sich um drei Männchen und ein Weibchen handle. Den Jungtieren gehe es sehr gut. Mittlerweile seien die Geschwister mit der ganzen Gruppe auf der Außenanlage unterwegs.

Bildtexte:
Baumstachler Ben wurde Ende März im Zoo Osnabrück geboren.
Erstmals seit 2016 gibt es zudem Nachwuchs bei den Capybaras.
Fotos:
Zoo Osnabrück/ Sophie Bernhold, Marilena Koch
Autor:
André Pottebaum


Anfang der Liste Ende der Liste