User Online: 1 | Timeout: 06:53Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Überschrift:
Zauberwürfel: Stadt weist Widerspruch zurück
Zwischenüberschrift:
Nachbar scheitert mit Beschwerde – nun bleibt nur noch die Klage
Artikel:
Kleinbild
 
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück Nach zwei gewonnenen Eilverfahren hat die Stadt Osnabrück nun den Widerspruch gegen die Baugenehmigung für den Hotelbau am Neumarkt zurückgewiesen. Aus ihrer Sicht verletze das Hotel keine nachbarschaftlichen Belange″, teilte Claas Beckord, Leiter des städtischen Referats Strategische Steuerung und Rat, auf Anfrage mit. Das habe schließlich auch das Oberverwaltungsgericht Lüneburg bestätigt. Daher habe die Stadt den Widerspruch nun zurückgewiesen, so Beckord weiter.

Am Neumarkt baut der Osnabrücker Immobilienkaufmann Theodor Bergmann seit Anfang 2019 ein Gebäude, das größtenteils als Hotel genutzt werden soll. Die Hamburger Hotelgruppe Centro möchte dort eine Drei-Sterne-Herberge mit 80 Zimmern betreiben.

Eine Versicherung, Inhaberin des Nachbargrundstücks, ist das im Bau befindliche Gebäude ein Dorn im Auge. Das Hotel sei zu hoch und mit sechs Meter Abstand zu nah. Den Büros über der Modekette H& M werde das Licht genommen, der Blick auf das Gebäude werde versperrt.

In einem Eilverfahren wollte die Versicherung einen Baustopp erreichen, doch das Verwaltungsgericht Osnabrück lehnte ab und gab der Stadt recht. Auch das Oberverwaltungsgericht entschied im Eilverfahren: Der Hotelbau könne weitergehen. Die Versicherung habe im Eilverfahren keine weitere Begründung des Widerspruchs angeführt, sagt Beckord.

Nach den verlorenen Eilverfahren hatte die Versicherung ihren Widerspruch gegen die Baugenehmigung nicht zurückgezogen. Vielmehr wechselte sie ihren Rechtsbeistand und bat um eine Fristverlängerung, um ihren Widerspruch zu begründen. Die bekam die Versicherung von der Stadt, doch es nützte nichts: Die Stadt wies den Widerspruch nun zurück. Als letzte Option bleibt der Versicherung nun eine Klage.

Bildtext:
Zankapfel: die Zauberwürfel-Baustelle am Neumarkt in Osnabrück. Der Bau des Hotels geht weiter.
Foto:
Michael Gründel
Grafik:
B& B Projekt GmbH
Autor:
Jörg Sanders


Anfang der Liste Ende der Liste