User Online: 9 | Timeout: 24:03Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Überschrift:
Am Jürgensort geht′s endlich weiter
Zwischenüberschrift:
Abriss der ehemaligen Woolworth-Filiale wird vorbereitet
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
OSNABRÜCK. Lange hat es gedauert. Jetzt geht es an der Ecke Große Straße/ Jürgensort endlich weiter. Der Abriss der ehemaligen Woolworth-Filiale wird vorbereitet.

Seit fast zwei Jahren steht das Gebäude leer. Denn Ende 2009 wurde die Woolworth-Filiale nach der Insolvenz geschlossen. Und nicht nur die vielen Menschen, die täglich zum Einkaufen durch die Innenstadt schlendern oder aus anderen Gründen in der Innenstadt sind, fragen sich, was aus der heruntergekommenen Immobilie wird. Denn nebenan wurde mit der Kamp-Promenade und C& A sowie weiteren renovierten Fassaden die Innenstadt aufgewertet. Nur in die ehemalige Woolworth-Immobilie wurde lange Zeit nicht investiert.
Zwischenzeitlich hat die Deka-Immobiliengesellschaft das Gebäude erworben. Nun ist der Bauzaun errichtet, die Container werden derzeit aufgestellt, und in wenigen Tagen beginnen die Arbeiten für den Abriss des Gebäudes zwischen Großer Straße und Kamp-Promenade. Eine Schutzdecke für die Baufahrzeuge wurde auf der Großen und der Kleinen Hamkenstraße auch bereits aufgezogen.
Die Vorbereitungsarbeiten für den Abriss des Gebäudes Große Straße 65 und 66 haben begonnen. Die Entkernungsarbeiten sollen wahrscheinlich Ende November 2011 abgeschlossen sein″, erklärte gestern ein Sprecher der Deka-Immobilien. Danach erfolgt der weitere Rückbau des Gebäudes, der bis Ende Februar 2012 abgeschlossen sein soll, sofern es die Witterungsbedingungen zulassen.″
Zum Neubau wollte er noch nichts sagen. Auch die spätere Nutzung sei noch offen. Wenn alle Baugenehmigungen vorliegen, könnte aber schon im kommenden Sommer mit dem Neubau begonnen werden.
Relativ zeitgleich mit dem Abriss der ehemaligen Woolworth-Immobilie soll auch das Gebäude an der Großen Hamkenstraße 32 durch ein neues Wohn- und Geschäftshaus ersetzt werden.

Bildtexte:
Endlich geht es los: Der Abbruch der ehemaligen Woolworth-Immobilie wird vorbereitet. Der Bauzaun am Jürgensort steht schon ebenso wie der Fußgängerdurchgang zwischen Großer Straße und Kamp-Promenade.
Auch an der Kleinen Hamkenstraße wird die ehemalige Woolworth-Immobilie abgerissen. Gestern wurden dort Baucontainer aufgestellt.
Fotos:
Heinz Schliehe
Autor:
Heinz Schliehe


Anfang der Liste Ende der Liste