User Online: 1 | Timeout: 22:44Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Überschrift:
Na bitte, es geht doch
Zwischenüberschrift:
Wie die erste Leerung der gelben Tonne funktionierte
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück Nach den Komplikationen bei der Verteilung der gelben Tonne in den Wochen vor Weihnachten blickten die Müllwerker mit gewisser Anspannung dem ersten Arbeitstag des Jahres entgegen. Die Skepsis war unbegründet: Es hat erstaunlich gut geklappt″, sagte OSB-Sprecherin Kartin Hofmann am Donnerstagnachmittag. Eine Sache müssen die Osnabrücker aber noch lernen.

Die Stadtteile Schinkel und Lüstringen kamen in den Genuss der Premiere. Fünf Teams des Osnabrücker Service-Betriebes (OSB) schwärmten am Morgen im Osten der Stadt aus, um erstmals die zum Jahreswechsel eingeführten gelben Tonnen zu leeren. Es hätten nur wenig gelbe Säcke am Straßenrand gelegen, sagte Katrin Hofmann, wir hatten mit mehr gerechnet″. Dieses Mal nahmen die Entsorger die Säcke noch mit. Das gelte aber nur für die Eingewöhnungsphase, betonte die OSB-Sprecherin. Insgesamt sei der erste Tag aber besser gelaufen als gedacht: Ein großes Dankeschön den Osnabrückern.″

40 000 gelbe Tonnen hatte der OSB im November und Dezember an die Haushalte liefern lassen. Kaum waren die ersten ausgeliefert, standen einige schon, gefüllt mit Verpackungsmüll, zur Leerung an den Straßen. Es bedurfte zusätzlicher Aufklärungsarbeit, um alle Osnabrücker Haushalte die Neuerung verständlich zu machen: Ab Januar werden keine gelben Säcke mehr entsorgt. Verpackungsmüll gehört in die gelbe Tonne, die alle zwei Wochen zusammen mit dem Biomüll geleert wird.

Der Betreiber eines Supermarktes hatte das trotzdem nicht mitbekommen und gestern Berge von gelben Säcken zur Abholung bereitgelegt. Dem haben wir gleich einen Abfallberater geschickt″, sagte Katrin Hofmann.

Ein Problem ist noch zu lösen: Zahlreiche Tonnen waren so vollgestopft, dass das Ausschütten nicht reibungslos funktionierte. Der OSB bittet darum, den Verpackungsmüll nicht sackweise, sondern lose in die Tonne zu werfen. Wenn sich der Müll nicht von selbst aus der Tonne löst, geht diese voll wieder zurück. Die Müllwerker leeren die Tonnen nicht mit der Hand″, sagte Katrin Hofmann. Sie rät dazu, lieber eine größere Tonne anzufordern, wenn das Volumen nicht ausreicht. Die größere Tonne kostet nichts und kann per Mail (GelbeTonne@ osnabrueck.de) beantragt werden.

Bildtext:
Ziemlich vollgestopft waren viele gelbe Tonnen am Premierentag.
Letzte Frist: Der OSB nimmt in der Einführungsphase die gelben Säcke noch mit. Das Foto entstand an der Buerschen Straße.
Fotos:
Gert Westdörp
Autor:
Wilfried Hinrichs


Anfang der Liste Ende der Liste