User Online: 4 | Timeout: 15:19Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Überschrift:
2000 Sternsinger kommen
Zwischenüberschrift:
Bundesweiter Start des Dreikönigssingens am Samstag in Osnabrück
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück 2000 Sternsinger, 500 Begleiter, 110 freiwillige Helfer: Mit der Auftaktveranstaltung zum bundesweiten Dreikönigssingen hat sich das Bistum Osnabrück kurz nach Weihnachten einiges vorgenommen. Projektreferent Christian Scholüke hat unserer Redaktion verraten, was bei der Organisation zu beachten ist und mit welchen Verkehrsbeeinträchtigungen Anwohner am kommenden Samstag rechnen müssen.

Wer geglaubt hat, dass es nach dem Weihnachtstrubel ruhiger wird in der Osnabrücker Innenstadt, der irrt in diesem Jahr gewaltig. Am 28. Dezember begrüßt das Bistum Osnabrück nämlich rund 2000 Kinder und Jugendliche plus weitere 500 Begleiter zum Auftakt des 62. bundesweiten Dreikönigssingens in der Friedensstadt.

Etwa 1400 Teilnehmer kommen aus unserem Bistum″, sagt Christian Scholüke. Als Projektreferent beim Bund der Deutschen Katholischen Jugend hat er mit der Organisation der bundesweiten Sternsingereröffnung alle Hände voll zu tun. Wir erwarten aber auch Gäste aus den Bistümern Paderborn, Münster, Freiburg und Aachen″, ergänzt Scholüke.

Jährlich wird die Aktion von einer anderen Diözese ausgetragen. Nachdem die Wahl im vergangenen Jahr auf Passau in Süddeutschland gefallen war, hatte sich die Bundeskonferenz des Kindermissionswerks für 2019 auf Osnabrück festgelegt. Das diesjährige Motto , Frieden′ passt aber auch einfach gut nach Osnabrück″, sagt Scholüke.

Für den Libanon

Bei der Aktion sind auch Marie (9) und Matti (9) aus der Gemeinde Freren im Emsland dabei. Ich war schon letztes Jahr bei den Sternsingern. Da haben wir Spenden für arme Kinder in Peru gesammelt. Das hat richtig Spaß gemacht″, verrät Grundschülerin Marie. Dieses Jahr sind die Spenden für den Libanon″, weiß Matti, der in Osnabrück zum ersten Mal an einem Umzug der Sternsinger teilnimmt. Bisher weiß er noch nicht so richtig, was an dem Samstag alles auf ihn zukommt. Ich möchte mich überraschen lassen und bin schon sehr gespannt″, sagt er.

Projektreferent Christian Scholüke weiß da natürlich mehr: Die Sternsinger reisen einerseits mit der Bahn an, andererseits werden 21 Busse erwartet, die bei den Stadtwerken haltmachen werden.″ Dann geht der Spaß los: Wie bekommt man 2000 Jugendliche von den Bahnhöfen und den Stadtwerken problemlos zum Domplatz, wo um zehn Uhr die offizielle Eröffnung der Sternsinger-Aktion stattfinden wird? Wir postieren am Hauptbahnhof, dem Altstadtbahnhof und entlang aller Laufrouten ehrenamtliche Mitarbeiter mit Warnwesten, die den Marsch regeln werden″, erläutert Scholüke. 110 Freiwillige, die zuvor von einer externen Sicherheitsfirma geschult wurden, sind dabei im Einsatz. Straßensperrungen sind nicht vorgesehen, die Sternsinger müssten wie alle anderen Fußgänger die regulären Ampelphasen nutzen.

Marsch durch die Stadt

Nach der Begrüßung auf dem Domplatz mit Bischof Bode dann die nächste Herausforderung: Die Sternsinger haben die Möglichkeit, an verschiedenen Workshops in der Stadt teilzunehmen. Dabei bieten wir unter anderem Theater-, Tanz- oder Trommelworkshops an″, sagt Scholüke. Damit nicht alle Sternsinger zum Beispiel ins Theater rennen, haben wir im Vorfeld Bänder mit unterschiedlichen Farben verteilt.″

Um 14 Uhr folgt der Höhepunkt des Tages. Gemeinsam ziehen die verkleideten Kinder und Jugendlichen durch die Osnabrücker Altstadt. Vom Domplatz marschieren sie gesammelt in Richtung Dielingerstraße, um dann über die Krahnstraße in einem Bogen zurück über die Hasestraße auf dem Rathausplatz zu enden. Dafür werden wir die Hasestraße bis etwa 15.15 Uhr sperren müssen″, sagt Scholüke. Auch die Polizei sei im Einsatz, um einen reibungslosen Marsch zu gewährleisten. Der Parkplatz am Domhof wird bis 17 Uhr von den Bussen blockiert sein, die für die Heimreise der Sternsinger bereitstehen. Der Wochenmarkt wird wie gewohnt stattfinden.

Zum Ausklang verteilen sich die Teilnehmer ab 15 Uhr für einen Gottesdienst auf verschiedene Kirchen in der Stadt. Der Gottesdienst im Dom wird zudem über eine Leinwand auf dem Vorplatz übertragen.

Bildtext:
Freuen sich auf ihren Einsatz: die Sternsinger Marie (9), Matti (9), Jakob (10) und Marie (9 ). Der Auftakt der bundesweiten Sternsingeraktion findet in diesem Jahr in Osnabrück statt.
Foto:
Michael Gründel
Autor:
Bastian Rabeneck


Anfang der Liste Ende der Liste