User Online: 2 | Timeout: 15:13Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Überschrift:
Geschenke für 200 Kinder
Zwischenüberschrift:
Til Schweigers Weihnachtstruck beschert Flüchtlinge in Osnabrück
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück Die frohe Erwartung geriet für die Kinder in der Landesaufnahmebehörde Osnabrück zur Geduldsprobe. Denn der ersehnte X-Mas Truck″ der Til-Schweiger-Foundation kam lange nicht.

Der weihnachtliche Lastwagen war voll beladen mit Geschenken für rund 200 Kinder, die mit ihren Familien aktuell in Landesaufnahmestellen für Geflüchtete leben. Osnabrück ist einer von 25 Orten, die bei der Tour auf dem Plan stehen, um Geschenke an benachteiligte Kinder zu verteilen.

Gefahren wurde der bunt blinkende Lkw, der ein wenig an den berühmten Coca-Cola-Werbetruck erinnerte, von der jungen Unternehmerin Janina Martig. Die Schweizerin hat ihr eigenes Logistikunternehmen gegründet, in dem überwiegend Frauen die schweren Trucks fahren.

Geduldsprobe

Die Flüchtlingsfamilien und die Kinder, die in der Landesaufnahmestelle Niedersachsen in Osnabrück auf den Truck warteten, mussten sich dieses Mal lange gedulden. Unter den Wartenden sprach sich herum, dass der Truck zwei Stunden Verspätung habe. Bei Punsch, Keksen und weihnachtlicher Musik in der Kita, die ebenfalls von der Til-Schweiger-Foundation finanziell gefördert wurde, war das allerdings kein großes Problem.

Die Leiterin der Landesaufnahmestelle in Osnabrück, Birgit Beylich, freute sich sehr über die gemeinsame Aktion. Ich bin dankbar und glücklich, dass die Til-Schweiger-Foundation unsere Kinder auch in diesem Jahr so reich beschenkt. Schon unsere schöne Kita, den Soccerplatz und den Fitnessraum hat Schweigers Stiftung uns ermöglicht. Sie sind alle sehr wichtig für unsere Arbeit hier vor Ort″, sagte Beylich bei der Verteilung der Geschenke begeistert.

Weil es auch in Bramsche eine Landesaufnahmebehörde gibt, in der viele Kinder und Jugendliche leben, brachten die Organisatoren in diesem Jahr erstmals beide Gruppen für die Bescherung zusammen. Die Herkunftsländer der meisten dort lebenden Familien sind Syrien, Irak, Nigeria, Afghanistan und Georgien.

Bildtexte:
Der Andrang war groß, aber jedes Kind bekam ein Geschenk.
Der bunte X-Mas-Truck″ der Til-Schweiger-Foundation bei der Ankunft in Osnabrück.
Fotos:
Swaantje Hehmann
Autor:
Daniel Batel


Anfang der Liste Ende der Liste