User Online: 1 | Timeout: 21:26Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Überschrift:
Luxuskino am Hauptbahnhof bald fertig
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück Seit Monaten wird im früheren Cinestar am Osnabrücker Hauptbahnhof umgebaut, damit hier demnächst ein neues Luxuskino mit dem Namen Hall of Fame″ (deutsch: Ruhmeshalle) eröffnen kann. Dabei wird an der bisherigen Anzahl der Säle festgehalten, nur dass diese in Zukunft weniger Zuschauer als zuletzt fassen können.

Die neue Bestuhlung der sieben Säle ist aufgrund ihres Komfortcharakters breiter, daher wird es etwas weniger Sitzplätze als zuvor geben″, sagt eine Sprecherin von Consulthies, der Firma des Kinobetreiber-Ehepaars Anja und Meinolf Thies. Beide hatten im Juli 2019 angekündigt, das Multiplex-Kino am Osnabrücker Hauptbahnhof zu einem Nobel-Lichtspielhaus umzubauen.

Das Paar ist alles andere als unbekannt in Osnabrück. Im Mai 2012 tauchten die beiden hier das erste Mal auf der Bildfläche auf, als sie die Filmpassage in der Johannisstraße übernahmen. Zudem haben sie im Februar 2019 in Kamp-Lintfort, einer 40 000-Einwohner-Stadt in der Nähe von Duisburg, schon ein Kino der Marke Hall of Fame″ eröffnet.

Die branchenübliche Unterscheidung zwischen Parkett und Loge gibt es im Hall of Fame″ in Kamp-Lintfort nicht. Auf allen Plätzen finden die Gäste Ledersessel mit breiten Sitzflächen, gepolsterten Armlehnen und Kopfstützen, zwischen den Sitzen kleine Holztische und in den vordersten Reihen Chaiselongue-Sessel zum Beinehochlegen.

Eröffnet werden soll die Osnabrücker Hall of Fame″ Ende 2019. Der genaue Termin sei noch nicht absehbar, erklärte die Sprecherin auf Anfrage unserer Redaktion. Ziel sei es, mit dem neuen Teil von Star Wars zu starten. Der Film läuft deutschlandweit am 18. Dezember an.

Startknopf drücken

Die Internetseite des neuen Osnabrücker Luxuskinos ist indes bereits online: Auf hall-of-fame.online finden sich ein bebildertes Bautagebuch, erste Hinweise auf Sonderveranstaltungen und die Möglichkeit, sich als Kinomitarbeiter zu bewerben″, wird der künftige Theaterleiter Mladen Krkljic in einer Mitteilung des Unternehmens zitiert.

Im Onlineshop gibt es schon jetzt Gutscheine, aber auch einmalige und limitierte Events zu erwerben: Für 99 Euro kann man beispielsweise die allererste öffentliche Vorstellung in einem der sieben Säle per Knopfdruck starten. Auch eine Gruppenführung mit den Kinochefs hinter den Kulissen des Lichtspielhauses plus Kinovorstellung ist für knapp 300 Euro buchbar.
Autor:
cob


Anfang der Liste Ende der Liste