User Online: 2 | Timeout: 09:55Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Überschrift:
Als Sutthausen ein Stadtteil wurde
Zwischenüberschrift:
SPD ehrt politisches Urgestein Hubert Kasselmann
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
OSNABRÜCK. Seit 50 Jahren besitzt Hubert Kasselmann das Parteibuch der SPD. Der langjährige Ortsrat und Ortsbürgermeister Sutthausens hatte maßgeblich am Zusammenschluss des ehemals zu Holzhausen zählenden Ortes mit der Stadt Osnabrück mitgewirkt.
Kasselmann ist das, was man ein politisches Urgestein nennt. 1961 trat er im Alter von 32 Jahren der sozialdemokratischen Partei bei. Er habe einem politischen Lager angehören wollen, das sich der Verbesserung der Situation der Arbeiterschaft verpflichtet fühlte, berichteter. Was ein Arbeiter zu leisten hatte, wusste Kasselmann genau. Er war als Industriefotograf auf der Georgsmarienhütte beschäftigt und lernte die Arbeitsabläufe sozusagen durch das Makro objektiv seiner Kamera kennen.
Von 1964 an gehörte er dem Ortsrat von Holzhausen an, das damals noch eine kommunale Einheit mit Sutthausen bildete. Wir haben intensiv an der Eingemeindung nach Osnabrück gearbeitet″, verrät er. Und dass kommunale Vertreter nicht selten über eine gewisse Schlitzohrigkeit verfügen, macht folgende Begebenheit deutlich. Sutthausen wurde schon 1971 Stadtteil von Osnabrück, ein Jahr vor der landesweiten Gebietsreform. Deshalb habe man Forderungen gegenüber der Stadt stellen können, sozusagen einen Maßanzug bekommen″, wie er sagt. So wurden zum Beispiel gleich nach der Angliederung die Straßen erneuert, ja, selbst die Änderung der Autokennzeichen war für die Sutthauser Bürger ohne Gebührenzahlung möglich.
Kasselmann hat sich für die Ansiedlung der Sutthauser Werkstätten eingesetzt, den Erhalt des Klostergartens am Marienheim und des Sutthauser Waldes. Seine Aktivitäten fanden auch im Bürgerverein eine Heimat.
Zusammen mit Annette Harding, die seit 25 Jahren SPD-Mitglied und engagiert im Jugendhilfebereich tätig ist, wurde Kasselmann jetzt vom Ortsvereinsvorsitzenden Jürgen Wilkewitz und MdB Martin Schwanholz mit einer Urkunde ausgezeichnet, und bei einem kleinen Grillfest des Ortsvereins wurde gefeiert.

Bildtext:
Ehrung zweier gestandener Sozialdemokraten (von links): Philipp Meiners, Jubilar Hubert Kasselmann, Jürgen Wilkewitz, Jubilarin Annette Harding und Martin Schwanholz.
Foto:
Thomas Osterfeld
Autor:
iza


Anfang der Liste Ende der Liste