User Online: 2 | Timeout: 10:07Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Überschrift:
Fest der Kulturen lockt mit XXL-Version
Zwischenüberschrift:
Irischer Stepptanz, Sinti-Jazz und Begegnungsfest auf dem Markt am Wochenende
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück An drei Tagen und Nächten bietet das Fest der Kulturen eine kulturelle Reise rund um die Welt: Clubnächte mit Livemusik, das Sinti-Musik-Festival und das traditionelle Begegnungsfest auf dem Markt versprechen ein buntes, internationales Kulturprogramm.

Klack, klack, klack! Ein ungewöhnliches Geräusch erfüllt die Eingangshalle des Osnabrücker Rathauses. Wer seinen neugierigen Blick durch das historische Gemäuer schweifen lässt, entdeckt ein Mädchen mit kunstvoll geflochtenen, blonden Haaren in einem farbenfrohen Kleid, das über ihren weißen Socken ein besonderes paar Schuhe trägt: Irish Step Shoes. An deren Sohlen und Absätzen sind glasfaserverstärkte Platten angebracht, die jetzt bei jedem Schritt von Jette diese lauten Klackgeräusche verursachen.

Jette ist acht Jahre alt, kommt aus Meppen und ist Mitglied des Vereins The Arc of Irish Dance″, der sich dem irischen Stepptanz widmet. Am Sonntag wird sich Jette Brand auf der Bühne vor dem Rathaus befinden und dem Publikum zeigen, welche Rhythmen sie ihren Hard Shoes″ entlockt, während sie zum irischen Folk tanzt.

The Arc of Irish Dance″ werden zu Gast beim Fest der Kulturen″ sein, das in diesem Jahr wieder in einer XXL-Version″ stattfindet: An drei Tagen und Nächten wird eine kulturelle Reise rund um die Welt geboten. Da gibt es eine Clubnacht mit Livemusik, gefolgt von dem Sinti-Musik-Festival mit bekannten Gypsy-Swing-Bands vor dem Rathaus, eine Disco-Nacht mit Weltmusik zum Tanzen und schließlich das Fest der Kulturen, das traditionell mit vielen Info- und Gastroständen sowie einem umfangreichen Bühnenprogramm auf den Markt lockt.

Wir haben mit Stochelo Rosenberg und Jermaine Landsberger zwei Musiker für das Sinti-Festival verpflichten können, die in der Gypsy-Jazz-Szene hohes Ansehen genießen″, erklärt Mario Franz vom Verein Maro Dromm Sui-Generis, der sich um die Belange der Sinti und Roma in der Region kümmert. Als Kooperationspartner hat er das Programm auf der Bühne zusammengestellt. Unter anderem wird Neuentdeckung David Riter mit seinem Trio auftreten, und Danny Weiss, Sohn des legendären Sinti-Jazzers Hänschen Weiss, wird auch wieder dabei sein, bevor die Stars der Szene die Finger in wahnsinnigem Tempo über ihre Instrumente flitzen lassen. Zum tanzbaren Abschluss lädt DJane Annito alle Freunde der Weltmusik ab 23 Uhr zu einer Aftershow-Party in die Lagerhalle ein.

Für den Freitagabend haben die Mitarbeiter vom Büro für Friedenskultur als Veranstalter des Programms eine Weltenbummlernacht″ organisiert. Im Unikeller, im Planeta Sol und im Stadtgalerie-Café werden Livebands das Publikum mit Musik aus den Sparten Fado, Latin Jazz und Sinti-Swing unterhalten, derweil im Haus der Jugend die beliebte Salsa-Party mit DJ JuanPa steigt.

Am Sonntag ist der gesamte Bereich zwischen Stadtwaage und Fritz-Wolf-Platz ab 13 Uhr für die Stände reserviert, an denen Vereine und Gruppierungen aus 30 Nationen Informationen über ihre Aktivitäten und Kulinarisches aller Art anbieten. Ob Süßigkeiten aus Tunesien, Teigtaschen aus Georgien oder Superbockbier aus Portugal, hier kommen alle Freunde exotischer Gaumenfreuden auf ihre Kosten. In diesem Jahr haben sich elf neue Vereine angemeldet, die sich präsentieren wollen″, erklärt Monika Dieckmann vom Büro für Friedenskultur. So sei zum Beispiel die sudanesische Frauengruppe Osnabrück, der deutsch-syrische Austausch und die Georgische Orthodoxe Kirche neu dabei.

Selbstverständlich wird das bunte Treiben für Jung und Alt auch wieder von dem beliebten Bühnenprogramm begleitet. Internationale Musikgruppen, russische Volkstänze, brasilianische Kampfkunst oder halt irischer Stepptanz mit Jette und der Gruppe The Arc of Irish Dance″ lassen bis in den frühen Abend keine Langeweile aufkommen.

Bildtext:
Eine musikalische Reise rund um die Welt erwartet die Besucher beim Fest der Kulturen XXL am Wochenende.
Foto:
Jörn Martens
Autor:
Tom Bullmann


Anfang der Liste Ende der Liste