User Online: 5 | Timeout: 10:51Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Überschrift:
Vollsperrung der Rheiner Landstraße steht bevor
Zwischenüberschrift:
Am Donnerstag wird es ernst auf Osnabrücks neuer Dauerbaustelle
Artikel:
Kleinbild
 
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück Am Donnerstag wird es ernst: Die Rheiner Landstraße wird voll gesperrt und für die nächsten Monate zur Dauerbaustelle.

Die bisherigen Arbeiten waren eine Art Vorgeplänkel. Sie begannen mit Beginn der Sommerferien und waren mit einer Teilsperrung auf Höhe der Rückertstraße verbunden. Dieser erste Bauabschnitt wird mit Ende der Sommerferien abgeschlossen″, heißt es in einer Pressemitteilung der Stadtverwaltung, direkt im Anschluss beginnt der zweite Bauabschnitt.″

Der bringt die bereits vor mehreren Monaten angekündigte Vollsperrung mit sich, die für den Bereich zwischen der Mozartstraße und der Rückertstraße gilt. Bis voraussichtlich Sommer 2021 modernisiert die Stadtwerketochter SWO Netz GmbH dort die Kanalisation, und die Stadt Osnabrück erneuert die Fahrbahn, Geh- und Radwege sowie die Parkflächen.

Ich weiß, dass die Baustelle für Anwohner und Pendler eine nicht unerhebliche Belastung mit sich bringt″, wird Oberbürgermeister Wolfgang Griesert in der Mitteilung aus dem Rathaus zitiert, dennoch ist die Baumaßnahme notwendig, um die Infrastruktur zukunftsfähig zu machen.″Umleitungen

Während der Bauarbeiten wird der Verkehr stadtauswärts über die Wilhelmstraße und die Mozartstraße umgeleitet. Dort dürfen Lkw bis zu einem Gewicht von 7, 5 Tonnen fahren. Stadteinwärts werden Autos sowie Lkw bis zu einem Gewicht von 3, 5 Tonnen über die Straße In der Barlage umgeleitet. Auf beiden Umleitungsstrecken gilt eine Höchstgeschwindigkeit von 30 Kilometern pro Stunde. Radfahrer dürfen die Gehwege mitbenutzen und somit auch entgegen der Einbahnstraße fahren, werden allerdings dazu aufgerufen, auf Fußgänger Rücksicht zu nehmen. Für Lkw, die die Gewichtsbeschränkungen überschreiten, richten die Verkehrsplaner der Stadt eine weiträumige Umleitung über die Straßen An der Blankenburg, Kurt-Schumacher-Damm und den Heger-Tor-Wall ein.

In der Rheiner Landstraße wird der Mitteilung zufolge parallel auf zwei Baufeldern gearbeitet, die jeweils zwischen 80 und 100 Metern lang sind. Der erste Bereich umfasst den Abschnitt zwischen Rückertstraße und Richard-Wagner-Straße, der zweite Bereich den Abschnitt zwischen Richard-Wagner-Straße und Mozartstraße. Beide Baufelder werden parallel von Osten nach Westen wandern. Anwohnern werde es während der gesamten Bauzeit möglich sein, ihre Häuser zu betreten. Geschäfte erreichbar

Auch die Geschäfte werden jederzeit fußläufig erreichbar sein″, erklärt Stadtvorstand Thomas Fillep. Anlieger, das heißt Anwohner sowie Kunden der ansässigen Gewerbebetriebe und Patienten der Arztpraxen, können zudem die Abschnitte, die nicht von Baufeldern betroffen sind, befahren.″ Nach Abschluss der Kanalbauarbeiten werde die Baugrube provisorisch verschlossen, sodass Autofahrer dort wieder fahren können. Außerhalb der Baufelder dürfe zudem geparkt werden.

Auch die Buslinien R31/ 31, 32/ 33 sowie N3 sind von der Baumaßnahme betroffen. Die Linie R31/ 31 wird in Richtung Heger Friedhof, Lotte und Ibbenbüren über Lotter Straße, Wilhelmstraße, Mozartstraße und Rheiner Landstraße befahren. In Richtung Neumarkt führt die Umleitung für die Linien R31/ 31 und N3 über die Rheiner Landstraße, In der Barlage, Rückertstraße und Lotter Straße. Die Linien 32/ 33 und N3 verlaufen in Richtung Finkenhügel/ Atter über die Lotter Straße, Wilhelmstraße und Am Finkenhügel. In Richtung Neumarkt fährt die Linie 32/ 33 die Strecke Am Finkenhügel, Rheiner Landstraße, In der Barlage, Rückertstraße und Lotter Straße.

Zudem wird die Haltestelle Lotter Kirchweg″ stadtauswärts in die Mozartstraße in Höhe Elfriede-Scholz-Straße und stadteinwärts in die Straße In der Barlage in Höhe der Hausnummer 105 verlegt. Die Ersatzhaltestelle Richard-Wagner-Straße″ wird stadtauswärts in der Wilhelmstraße in Höhe der Hausnummer 80 und stadteinwärts in der Straße In der Barlage in Höhe der Hausnummer 47 zu finden sein. Die Haltestelle Voßkamp″ wird stadtauswärts aufgehoben.

Foto:
Jörn Martens
Autor:
ack


Anfang der Liste Ende der Liste