User Online: 4 | Timeout: 23:24Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Überschrift:
Busse kehren auf den Neumarkt zurück
Zwischenüberschrift:
Ab Donnerstag gilt neuer Fahrplan / Stadtwerke entschuldigen sich jetzt schon
Artikel:
Kleinbild
 
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück Der Neumarkt ist ab Donnerstag, 15. August, wieder zentraler Umsteigepunkt. Die Stadtwerke heben den Baustellenfahrplan auf, die Busse halten wieder auf dem Neumarkt. Ein Makel aber bleibt: Es wird bis in den Oktober hinein keine digitalen Fahrplanauskünfte geben.

Es gibt vorerst keine Baustelle auf dem Neumarkt, also auch keinen Baustellenfahrplan. Nach diesem Machtwort von Oberbürgermeister Wolfgang Griesert, gesprochen in der ersten Ferienwoche, arbeiteten die Experten bei den Stadtwerken mit Hochdruck daran, dass die Busse mit Schulbeginn am kommenden Donnerstag wieder auf dem Neumarkt halten können. Die Stadtwerke hatten sich vergeblich dagegen gesträubt, denn ein Fahrplan lasse sich in so kurzer Zeit nicht komplett umstellen. Erschwerend komme der Parallelstart der Großbaustelle Rheiner Landstraße hinzu.

Vorsorglich haben die Stadtwerke schon mal große Tafeln drucken lassen, die am Neumarkt platziert werden sollen: Entschuldigung, das hätte nicht passieren sollen! Falschinformationen

Die Fachleute bei den Stadtwerken gehen fest davon aus, dass es Ärger mit den Kunden geben wird. Dass wir unseren Fahrgästen unzureichende bis falsche Informationen zur Verfügung stellen müssen, entspricht in keiner Weise unserem Anspruch″, sagte Werner Linnenbrink, Leiter Mobilitätsangebot bei den Stadtwerken, am Montag. Die VOS-App und der digitale Fahrplaner werden nach seinen Worten zwar Haltestellen und Fahrzeiten anzeigen, allerdings basieren diese Daten auf dem derzeitigen und ab Donnerstag überholten Baustellenfahrplan. Auch die Anzeiger an den Haltestellen, die die Ankunftszeit der Busse in Echtzeit darstellen, werden ab Donnerstag schwarz bleiben.

Die Fahrpläne werden auf der Internetseite der Verkehrsgemeinschaft Osnabrück (VOS) im PDF-Format veröffentlicht. Sogenannte Mobilitätsberater helfen den Fahrgästen bei Bedarf, den richtigen Bus zu finden. Die gewohnten digitalen Auskünfte werden nach Stadtwerke-Angaben zum 21. Oktober wieder zur Verfügung stehen. Das ist der erste Schultag nach den Herbstferien.

André Kränzke, Leiter Verkehrsbetrieb bei den Stadtwerken, sprach in einer Pressekonferenz am Montag von einer Sondersituation″ für Fahrgäste und Busfahrer: ausgeschaltete Displays, provisorische Haltestellen, Verspätungen″. Auch die Busfahrer müssten sich umstellen, denn die Dienstpläne konnten in der knappen Zeit nicht mehr angepasst werden. Die Fahrer müssen sich bei Dienstantritt ihre Fahrzeuge selbst suchen″, sagte Kränzke.

Geplant war, dass Anfang August mit der Neugestaltung des Neumarktes begonnen wird. Die Bauarbeiten sind bis auf Weiteres verschoben, weil es Probleme mit dem Beton gibt, der dort verbaut werden soll. Für die Dauer der gut zweijährigen Bauarbeiten hatten die Stadtwerke einen Baustellenfahrplan erarbeitet ohne Halt der Busse auf dem Neumarkt. Zu Beginn der Sommerferien wurde dieser Baustellenfahrplan in Kraft gesetzt. Seither steigen die Fahrgäste an provisorischen Knotenpunkten an der Lyrastraße, Alten Münze, vor dem Schloss, auf der Möserstraße und am Kollegienwall um. Die Umstellung gelang nicht problemlos. Der Grund: Viele Autofahrer ignorierten einfach die Sperrung der Lyrastraße für den Autoverkehr.Bussteige verschwinden

Am Donnerstag endet dieser Baustellenfahrplan. Die Bussteige vor dem alten Wöhrl-Komplex, vor dem VGH-Hochhaus und am Grünen Brink werden wieder aktiviert. Die provisorischen Umsteigepunkte Lyrastraße und Alte Münze werden aufgegeben.

Die Betonplatten auf der Lyrastraße werden abgebaut. Was mit den Betonbussteigen am Ledenhof und an der Kolpingstraße geschieht, ist nach Angaben der Stadt noch unklar. Auf dem Neumarkt werden zunächst provisorische Haltestellenmasten aufgestellt. Die Masten und Wartehäuschen werden in den kommenden zwei Wochen nach und nach umgebaut.

Eine Fahrplanumstellung brauche etwa zwölf Wochen Vorlaufzeit, sagte Kränzke. Dahinter steckten komplexe Prozesse. Linienplanung, Umlaufplanung, Dienstpläne, Fahrplaninformationen all das müsse bei einer Umstellung berücksichtigt werden, so Kränzke. Die Einzelteile bauten aufeinander auf. Erst wenn Linien und Umläufe geplant seien, könnten Dienst- und Fahrpläne erstellt werden.

Bildtexte:
Vor dem Landgericht halten ab Donnerstag wieder die Busse. Die Stadtwerke bereiten sich darauf vor, dass die Umstellung den Fahrgästen Probleme bereiten wird.
Plakate gedruckt: Vorsorglich bitten die Stadtwerke die Fahrgäste schon mal um Entschuldigung.
Die Echtzeitanzeigen werden vorerst abgestellt.
Haltepunkt Lyrastraße.
Fotos:
Soller, Stadtwerke Osnabrück, Jörn Martens
Autor:
Wilfried Hinrichs


Anfang der Liste Ende der Liste