User Online: 1 | Timeout: 22:16Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Überschrift:
Initiative für Altenheim-Erhalt
Zwischenüberschrift:
Senioren wollen am Ledenhof bleiben / Gespräch mit Griesert
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück Gegen die Pläne der Evangelischen Stiftungen, das Diakonie-Altenheim am Ledenhof abzureißen, formiert sich Widerstand. Der Abriss wäre ein schwerer Fehler″, sagte Wilfried Windmöller nach einem Gespräch mit dem Oberbürgermeister.

Windmöller, ehemaliger Geschäftsführer der Heilpädagogischen Hilfe Osnabrück, hatte im Herbst vergangenen Jahres in einem Leserbrief vehement die Pläne der Evangelischen Stiftungen kritisiert und damit eine Gegenbewegung in Gang gesetzt. Windmöller, Peter Ebbrecht, Mitglied des Seniorenbeirates und Heimbewohnerfürsprecher im Küpper-Menke-Stift, sowie Gerd Diekherbers, Wohnberater und Mitglied der Selbsthilfegruppe Pflegender Angehöriger, trafen jetzt mit Oberbürgermeister Wolfgang Griesert zusammen. Griesert ist kraft Amtes Vorsitzender des Verwaltungsrates der Evangelischen Stiftungen.

Das Senioren-Trio appellierte an den Oberbürgermeister, sich für den Erhalt eines Alten- und Pflegeheims an der Stelle einzusetzen. Die Lage im Herzen der Stadt ermögliche es den Bewohnern, am öffentlichen und sozialen Leben teilzuhaben, so Windmöller. Diese selten gewordene Chance zur Inklusion″ dürfe nicht verloren gehen. Peter Ebbrecht kritisierte, dass der geplante Neubau für betreutes Wohnen nur einen kleinen, wohlhabenden Personenkreis ansprechen werde.

Griesert nahm die Anregungen der privaten Initiative zunächst nur auf. Er äußerte Verständnis für deren Anliegen und sagte zu, es in den Gremien zu tragen.

Die Evangelischen Stiftungen sind Eigentümer der Immobilie am Ledenhof, die Diakonie betreibt dort seit 60 Jahren das Alten- und Pflegeheim Haus Ledenhof″. Das sanierungsbedürftige Heim mit seinen 94 Plätzen soll abgerissen werden. In Voxtrup wollen die Evangelischen Stiftungen als Ersatz eine neue stationäre Pflegeeinrichtung bauen. Am Ledenhof ist ein Haus für betreutes Wohnen vorgesehen. Geplant ist ein dreistöckiger Komplex mit rund 40 Wohnungen, die zwischen 30 und 80 Quadratmeter groß sein sollen. Investitionssumme: zwischen 12 und 15 Millionen Euro.

Bis zur Umsetzung dürften noch einige Jahre vergehen, weil zunächst der Bebauungsplan für die Flächen in Voxtrup erstellt werden muss.

Bildtext:
Soll abgerissen werden: das Diakonie-Altenheim am Ledenhof.
Foto:
Avus
Autor:
Wilfried Hinrichs


Anfang der Liste Ende der Liste