User Online: 3 | Timeout: 19:48Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Überschrift:
Leuchtende Tiere am Schölerberg
Zwischenüberschrift:
Osnabrücker Zoo mit eigener Lichtausstellung
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück Der Zoo Osnabrück hat seine eigenen Zoo-Lights″ in Empfang genommen. Die 160 extra hergestellten Lichtfiguren erhellen den abendlichen Zoo vom 14. September bis 10. November 2019 bei der Veranstaltung Geheimnisvolle Lichterwelten Zoo-Lights Osnabrück″.

Die leuchtenden Tiger, funkelnden Flamingos und Co. sollen auch in anderen Zoos für Abwechslung sorgen und den Zoo Osnabrück somit langfristig finanziell unterstützen, heißt es in einer Pressemitteilung.

Ein großer Orang-Utan schaut aus dem Gebüsch hervor, und ein Löwenweibchen wacht am Wegesrand. Noch sind sie nur zum Probesitzen″ hier: Bei diesen Zoobewohnern handelt es sich um unsere neuen und eigenen Lichtfiguren der Zoo-Lights. Die haben wir in diesem Jahr selbst produzieren lassen″, wird Zoogeschäftsführer Andreas Busemann in der Mitteilung zitiert. Bislang hatte der Zoo eine ähnliche Lichtausstellung zweimal in den Jahren 2017 und 2018 gemietet.

In den vergangenen Monaten wurden nun eigene Figuren in China angefertigt und mit dem Schiff nach Deutschland gebracht. Neu ist, dass die Route durch die komplette, 2018 eröffnete Nordamerika-Tierwelt Manitoba″ führt: Hier grasen zum Beispiel leuchtende Bisons, und in den Bäumen sorgen Schnee-Eulen für staunende Blicke gen Himmel. Die Ausstellung ist ab dem 14. September immer freitags bis sonntags von 18 bis 22 Uhr zu sehen.

In den letzten zwei Jahren sind die Zoo-Lights sehr gut bei den Besuchern angekommen. Durch die sehr hohen Ausleihkosten konnten wir jedoch nur geringe Gewinne erzielen. Nun haben wir die komplette Ausstellung selbst produzieren lassen und rechnen damit, spätestens in fünf Jahren in die Gewinnzone zu kommen″, so Busemann. Die leuchtenden Tiere sollen auch an andere Zoos vermietet werden, der Zoo verspricht sich von dem neuen Geschäftsmodell Mehreinnahmen. Bislang wurden der Zoo Rostock und der Zoo Heidelberg als Kunden gewonnen. Wenn wir dieses Niveau halten können, rentiert sich der Kauf der Ausstellung bereits nach zwei Jahren″, sagt Busemann.

Unterstützt wird der Zoo in diesem Zusammenhang von Sponsor Digiled, der den Kontakt zum chinesischen Hersteller vermittelte. Das Unternehmen hilft zudem, mit neuer LED-Beleuchtung den Energieverbrauch bei der Illumination des Waldzoos während der Zoo-Lights um 80 Prozent zu senken. Weitere Unterstützung erhält der Zoo von der HK-Medien GmbH, beispielsweise bei der Licht- und Tontechnik.

An mehreren Wochenenden gibt es zudem ein Zusatzprogramm, so treten Comedians auf, und an Halloween gibt es wieder das bekannte Festival.

Bildtext:
Neue, leuchtende Tiere aus Asien eingetroffen: Der Zoo Osnabrück hat eigene Zoo-Lights″ produzieren lassen und lässt diese ab dem 14. September bis zum 10. November leuchten.
Foto:
Lisa Simon/ Zoo Osnabrück
Autor:
pm


Anfang der Liste Ende der Liste