User Online: 4 | Timeout: 04:21Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Überschrift:
Weißen Tauben vor St. Marien droht der Tod
Zwischenüberschrift:
Verein Wildtierhilfe kritisiert: Hochzeitstauben werden von unseriösen Züchtern wie Wegwerfartikel behandelt
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück Seit Wochen wundern sich Passanten, warum an der Marienkirche am Markt neben den grauen Stadttauben auch schneeweiße Tauben ihre Runden drehen. Mal sind es vier, mal mehr, mal weniger weiße Tauben, die in den vergangenen Wochen am Markt in Osnabrück unseren Lesern aufgefallen sind. Was die Beschreibungen aber alle eint: Die Tiere werden als außergewöhnlich schön wahrgenommen.

Doch was treiben die Vögel dort? Wahrscheinlich handelt es sich um Überbleibsel einer Hochzeit″, vermutet Taubenzüchterin Petra Mönter. Tatsächlich ist es in den vergangenen Jahren zum Trend geworden, nach der Trauung weiße Tauben in den Himmel steigen zu lassen. Schließlich symbolisieren die Vögel das, was eine ideale Ehe ausmachen sollte: Liebe, Frieden und Treue.

Auch Petra Mönter und ihr Mann bieten diesen Service an. Trotzdem ist die Frau aus Ostercappeln sauer auf die Unbekannten, die diese Tauben dort freigelassen haben: Wir züchten selbst Hochzeitstauben, trainieren sie, kümmern uns und vermieten sie. Aber nur, weil wir wissen, dass sie den Weg zu uns zurückfinden.″

Mönters Brieftauben ob nun normale oder die extra über mehrere Generationen weißgezüchteten haben alle zwei Ringe um die Beine: Einmal den Identifikationsring des Züchters und einen, der die Telefonnummer der Besitzer enthält. Bis dato seien alle Tauben wohlbehalten wieder nach Hause gekommen. Ob auch die weißen Tauben am Markt beringt sind, ist aus der Entfernung nicht zu sehen.

Doch Tauben, die nach Tagen oder Wochen noch an Ort und Stelle der Hochzeit sind, haben sich in der Regel verirrt, sagt Mönter: Kommt es dazu, wurden meistens Tauben eingesetzt, die nicht in der Lage sind, den Weg zu finden. Reine Ziertauben eben.″

Petra Mönter kennt das schon: Bei uns melden sich immer wieder Menschen, die uns bitten, herrenlose Tiere zu fangen. Das tun wir natürlich und geben sie dann an jemanden, der sich um sie kümmert.″ Denn werden Ziertauben nicht wieder eingefangen, droht ihnen der Hungertod: Sie sind auf ein Leben in freier Wildbahn nicht vorbereitet, allein weil ihre Schnäbel kürzer sind und sie nur schwer Nahrung zu sich nehmen können.″

Die Züchterin warnt daher vor unseriösen Hochzeitstaubenanbietern, die statt trainierter Brieftauben mit ausgeprägtem Orientierungssinn Tiere anbieten, die zwar schön sind, aber völlig unerfahren und das oftmals zu einem Schnäppchenpreis.

Die Wildtierhilfe Osnabrück hat inzwischen angekündigt, den weißen Tauben von St. Marien zu helfen. Die Organisation habe in der Vergangenheit bereits diverse Hochzeitstauben auf dem Marktplatz aufgenommen, erzählt Leiterin Melissa Tomanek im Gespräch mit unserer Redaktion. Bei vielen Züchtern werden Hochzeitstauben als Wegwerfprodukt gesehen, da sie kaum Geld kosten. Deshalb legen sie auch keinen Wert darauf, dass sie zurückkommen″, berichtet sie. Dabei handele es sich um ein deutschlandweites Problem. Die Tiere würden einfach sich selbst überlassen. Sie finden weder Futter noch Ruheplätze und sind zudem noch Fressfeinden ausgesetzt″, sagt Tomanek. Spätestens im Winter würden die Tiere sterben, wenn ihnen nicht geholfen werde. Sie geht zudem davon aus, dass die Tauben schon in der Kirche brüten.

Wann genau die Fangaktion beginnen wird, steht noch nicht fest. Das werden wir spontan sehen. Derzeit haben wir in der Wildtierhilfe Hochsaison″, verrät die Leiterin. Vermutlich wird die Rettung morgens stattfinden. Sollten erste Versuche scheitern, komme ein Netzwurfgerät zum Einsatz, mit dem die Tauben auch aus einiger Entfernung eingefangen werden können.

Nachdem sie anschließend untersucht und geimpft wurden, sucht die Organisation einen Abnehmer für sie. Außerdem will der Verein Kontakt mit dem Standesamt und der Mariengemeinde aufnehmen. Bei dieser Gelegenheit solle auch ein mögliches Verbot von Tauben bei Trauungen oder alternativ die Einrichtung eines Taubenschlags im Dach der Kirche diskutiert werden, in dem die Tiere versorgt und ihre Eier ausgetauscht werden.

Bildtext:
Die weißen Tauben ruhen sich vor der Osnabrücker Marienkirche aus.
Foto:
Katharina Ritzer
Autor:
Corinna Berghahn, Christian Lang


Anfang der Liste Ende der Liste