User Online: 1 | Timeout: 22:14Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Überschrift:
Hier wird in den Sommerferien gebaut
Zwischenüberschrift:
Hintergrund der meisten Baustellen ist die Erneuerung von Kanälen
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück Ferienzeit ist Baustellenzeit. Auch in Osnabrück wird in den kommenden Wochen wieder vielerorts gebaut. Zum Teil sind die Arbeiten schon in vollem Gange. Hier ohne Anspruch auf Vollständigkeit ein Überblick von Bauarbeiten, die die Stadt Osnabrück sowie die Stadtwerke-Tochter SWO Netz GmbH nach eigenen Angaben durchführen. Die Stadt weist darauf hin, dass es darüber hinaus weitere Baustellen geben kann, die von der Deutschen Bahn oder der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr eingerichtet werden.

Knollstraße: Am 4. Juli ist die Langzeit-Baustelle in den nächsten Abschnitt gewandert. Während der Sommerferien ist der Abschnitt entlang des Parkplatzes des Schulzentrums Sonnenhügel zwischen Nürenburgstraße und Pagenkamp voll gesperrt. Der Parkplatz ist bis zum 14. August nicht befahrbar.

Bassumer Straße: In den Sommerferien werden mehrere Kanalhausanschlüsse gesetzt. Dazu wird die Straße voll gesperrt. Im Anschluss wird die Fahrbahn saniert.

Schwenkestraße: Hier wird voraussichtlich vom 5. bis zum 30. August die Fahrbahndecke saniert. Zudem werden abschnittsweise Randeinfassungen instand gesetzt und Schutzrohr-Kreuzungen eingebaut. Dazu ist die Schwenkestraße von der Atterstraße bis zur Wersener Landstraße voll gesperrt.

Mühleneschweg: Ab 15. Juli wird der Abschnitt zwischen Römereschstraße und Kirksweg voll gesperrt. Die Stadt erneuert in diesem Bereich die Nettebrücke. Die Arbeiten werden bis Ende des Jahres andauern.

An der Netter Heide: Am 8. Juli hat die SWO Netz GmbH mit dem letzten Bauabschnitt zur Neuverlegung einer Wasserhauptleitung vom Hochbehälter Piesberg in Richtung Innenstadt begonnen unter Vollsperrung der Straße An der Netter Heide. Die Arbeiten sollen bis Anfang September abgeschlossen sein.

Hörner Weg: Hier wird noch bis zum 19. Juli die Fahrbahndecke saniert. Zudem werden abschnittsweise Randeinfassungen instand gesetzt und Schutzrohr-Kreuzungen eingebaut. Vom Irisweg bis zum Heidkamp ist der Hörner Weg voll gesperrt. Die OKD-Straße und der Tulpenpfad können aus nördlicher Richtung über den Irisweg erreicht werden, der Heidkamp ist aus südlicher Richtung befahrbar. Direkt im Anschluss, ab dem 22. Juli, wird der Kreuzungsbereich mit der Graf-Stauffenberg-Straße voll gesperrt. Die SWO Netz führt hier Arbeiten zur Einbindung neuer Versorgungsleitungen durch. Diese Arbeiten sollen innerhalb von fünf Wochen bis Ende August abgeschlossen sein.

Heger-Tor-Wall: Am 25. Juni hat die zweite Bauphase am Knotenpunkt Dielingerstraße begonnen. Auf dem Heger-Tor-Wall sind in Fahrtrichtung des Rißmüllerplatzes eine Fahrspur und die Busspur gesperrt. In der Dielingerstraße wird in beiden Fahrtrichtungen die Fahrspur von zwei auf eine verengt.

Johannisstraße: Die Arbeiten in der Johannisstraße dauern weiterhin an. Die Straße bleibt voll gesperrt.

Am Gretescher Turm: Ab dem 5. August wird der Abschnitt zwischen Poststraße und Lothar-Schoeller-Straße voll gesperrt. Die SWO Netz setzt hier neue Kanalhausanschlüsse. Die Arbeiten sollen innerhalb einer Woche abgeschlossen sein.

Gretescher Weg: Ab dem 15. Juli wird der Abschnitt zwischen Nienort und Imeyerweg voll gesperrt. Die SWO Netz setzt hier neue Kanalhausanschlüsse. Die Arbeiten sollen eine Woche dauern.

Strothmannsweg: Ab dem 22. Juli wird der Abschnitt zwischen Bergerort und An der Ludwigshalle″ voll gesperrt. Die SWO Netz setzt hier neue Kanalhausanschlüsse. Die Arbeiten sollen innerhalb einer Woche abgeschlossen sein.

Schützenstraße: Neue Kanalhausanschlüsse werden auch hier gesetzt. Dafür ist seit dem 8. Juli der Abschnitt zwischen Mittelburgstraße und Thomasburgstraße voll gesperrt. Die Arbeiten sollen vor dem Saisonstart des VfL Osnabrück abgeschlossen sein.

Teutoburger Straße: Seit dem 8. Juli ist die Teutoburger Straße von der Miquelstraße in Richtung Osningstraße zur Einbahnstraße geworden. Es werden neue Versorgungsleitungen verlegt. Die Arbeiten sollen bis Mitte September andauern.

An der Petersburg: Die Brücken-Baustelle der Deutschen Bahn geht ab 15. Juli in die nächste Phase. Aus der Einbahnstraße wird eine voll gesperrte Straße. Fußgänger und Radfahrer können den Bereich weiterhin passieren. Die aktuell geltende Einbahnstraßenregelung auf der Dammstraße wird dann aufgehoben. Die vorbereitenden Arbeiten dafür laufen. Die Vollsperrung ist bis Ende November geplant.

Iburger Straße/ B 51: Die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr saniert noch bis zum 16. August die Fahrbahndecke zwischen Nahne und der Zufahrt zum Franziskus-Hospital. In dieser Zeit steht je Richtung nur eine Fahrspur zur Verfügung. Die Abfahrten der Autobahn müssen je nach Bauabschnitt zeitweise gesperrt werden. Zudem kommt es im Zuge der Umbauarbeiten zwischen den einzelnen Bauabschnitten zu nächtlichen Vollsperrungen an Wochenenden.

Am Sonnenhügel: Seit dem 8. Juli wird die Kanalisation im gesamten Abschnitt zwischen Hügelstraße und Frickestraße erneuert. Die Straße Am Sonnenhügel ist deshalb komplett gesperrt. Die Arbeiten sollen bis Mitte Oktober abgeschlossen sein.

Am Mühlenkamp: Ab dem 29. Juli wird der Abschnitt zwischen Marieluise-Fleißer-Straße und An den Spoolen voll gesperrt. Hier werden gleich vier neue Kanalhausanschlüsse gesetzt. Zwei Wochen sind für die Arbeiten eingeplant.

Rheiner Landstraße: Am 4. Juli hat die erste Bauphase am Knotenpunkt Rückertstraße begonnen. Die Rheiner Landstraße ist in diesem Bereich halbseitig gesperrt, bleibt aber in beide Richtungen per Ampelschaltung befahrbar. Ein Einbiegen von beziehungsweise in die Rückertstraße ist allerdings nicht möglich.

Bremer Straße/ B 51 Ortsdurchfahrt Belm: In Belm ist im Zuge des Baus der Ortsumgehung durch die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr aktuell eine Einbahnstraße in stadtauswärtige Richtung eingerichtet. Der Verkehr ist umgeleitet. Die Einschränkungen sollen noch bis Mitte August andauern.

Kurzer Weg: Hier wird voraussichtlich zwischen dem 22. Juli und dem 2. August die Fahrbahndecke saniert. Davon betroffen ist auch ein Teilstück der Schinkelbergstraße von der Hausnummer 135 bis zur Ecke Kurzer Weg.

Bildtext:
Seit Anfang der Woche Baustelle und das noch für sehr lange: die Rheiner Landstraße.
Foto:
Jörn Martens
Autor:
Nadine Sieker


Anfang der Liste Ende der Liste