User Online: 2 | Timeout: 09:52Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Überschrift:
„Tradition, die stolz macht″
Zwischenüberschrift:
Schule an der Rolandsmauer feiert 120-jähriges Bestehen
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück Vor 120 Jahren wurde die heutige Schule an der Rolandsmauer gegründet. Schüler, Eltern und Lehrer feierten gemeinsam mit Vertretern aus der Politik und aus anderen Schulen diesen speziellen Geburtstag.

Die Schule an der Rolandsmauer ist eine der ältesten Förderschulen Deutschlands. Dafür danken wir der Stadt Osnabrück noch heute″, sagte Schulleiter Frank Böttger. Wenn man die Geschichte der Sonderpädagogik in Deutschland betrachtet, sind wir eine der ersten Förderschulen bundesweit. Ich bin der zehnte Schulleiter hier, und das ist schon eine Tradition, die einen stolz macht.″

1899 begann der Unterricht mit der Genehmigung einer sogenannten Hülfsklasse″. 20 Kinder wurden damals unterrichtet. Da im Zweiten Weltkrieg das Schulgebäude vollständig zerstört worden war, errichtete die Stadt in den 50er-Jahren einen Neubau an der Rolandsmauer. Mit der Zeit begann die Schule zahlreiche Kooperationen mit berufsbildenden Schulen, Betrieben und Jugendwerkstätten auszubauen und organisierte auch den Krankenhausunterricht. Böttger und seinem Team ist vor allem eins wichtig: Die bestmögliche Förderung aller Schülerinnen und Schüler mit dem Unterstützungsbedarf Lernen.″

Bürgermeisterin Birgit Strangmann würdigte die Schüler: Sie sind die Zukunft unserer Stadt. Ich bin sicher, dass die Investitionen in Finanzen, Zeit und Arbeit sich unbedingt lohnen für unsere Schülerinnen und Schüler.″ Im Rahmen der Schulentwicklung sollen die Realschulen in Oberschulen umgewandelt werden. Vorgestern wurde im Rat beschlossen, dass hier am Standort die inklusive Oberschule Innenstadt errichtet werden soll″, erklärte Böttger. Wir werden in diesem Gebäude als selbstständige Schule erhalten bleiben. Zwei Drittel unseres Kollegiums arbeiten in der Inklusion, und wir haben diese in den letzten zwanzig Jahren hier aufgebaut. Das Entscheidende aber ist, dass die Eltern ein Wahlrecht haben.″

An den Feierlichkeiten nahm auch Klaus Hallier teil: Ich bin 1979 als Konrektor gekommen, bin 1984 Schulleiter geworden und habe bis 2004 diese Schule geleitet. Wir waren zunächst mit der Grundschule Sutthausen und mit der Rosenplatzschule aktiv, und das hat sich auf praktisch alle Schulen der Stadt ausgeweitet. Man ist natürlich auch stolz, dass die Schule so gut angekommen ist und läuft. Dass an diesem Standort eine integrierte Schule Innenstadt jetzt durch den Rat nach vorne getragen wird, haben wir uns früher immer gewünscht. Ich bin sehr zufrieden damit″, freute sich Hallier.

Eine ehemalige Schülerin, deren Tochter nun Schülersprecherin der Schule ist, traf ihren ehemaligen Schulleiter auf der Festlichkeit nach den vielen Jahren wieder. Für nachhaltigen Beifall sorgten die musikalischen und akrobatischen Einlagen der Klassen 10, 7a und 8a, sowie der Trampolin-AG und des Lehrerchors.

Bildtext:
Gute Laune bei der Jubiläumsfeier: Die Schule an der Rolandsmauer feiert ihr 120-jähriges Bestehen. Nach dem Festakt konnten die Schüler an einem Spielparcours teilnehmen.
Foto:
Michael Gründel
Autor:
Michael C. Goran


Anfang der Liste Ende der Liste