User Online: 1 | Timeout: 06:59Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Überschrift:
Stadtwerke testen fahrerlosen Minibus
 
Hubi zeigt die Zukunft
Zwischenüberschrift:
Stadtwerke testen fahrerlosen Minibus als abrufbereiten Zubringer
Artikel:
Kleinbild
 
Kleinbild
 
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück Auf dem Gelände der Stadtwerke Osnabrück wird seit Montag ein selbstfahrender Minibus getestet. Ab September soll er auf öffentlichen Straßen fahren. Ziel ist die Entwicklung eines abrufbereiten ÖPNV-Zubringerdienstes.

Osnabrück Seit Montag dreht ein selbstfahrender Minibus seine Runden in Osnabrück. Die Stadtwerke testen den knubbeligen Sechssitzer namens Hubi″ im sogenannten On-Demand-Verkehr: Als abrufbarer Hol- und Bringdienst soll er eines Tages für Wege zwischen Haustür und Taktlinien-Haltestelle eingesetzt werden.

Zugegeben, mit Tempo 15 in der Spitze ist Hubi″ nicht der Schnellste. Aber er gibt einen Vorgeschmack auf den ÖPNV, wie ihn die Stadtwerke Osnabrück sich schon in wenigen Jahren vorstellen können: Kleine, vollautomatische Roboter-Shuttles kutschieren die Menschen sicher und bequem auf der ersten und letzten Meile, übernehmen den emissionsfreien Transport von Fahrgästen insbesondere überall dort, wo sich ein großer Linienbus für den Verkehrsbetrieb nicht rechnet. Und das jeden Tag, rund um die Uhr. Ganz so, wie der Kunde es wünscht. Ein Knopfdruck in der Mobilitäts-App VOS Pilot″ genügt.

Damit aus dieser Vision Wirklichkeit wird, arbeiten die Stadtwerke Osnabrück bereits seit geraumer Zeit mit anderen Unternehmen im Projekt Hub Chain″ zusammen. Es ist auf drei Jahre angelegt und wird vom Bund mit drei Millionen Euro gefördert. Insgesamt besteht das Projektkonsortium aus sechs Teilnehmern. Dazu gehören etwa das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR), das Innovationszentrum für Mobilität und gesellschaftlichen Wandel (Innoz) sowie die Ingenieursgesellschaft Hacon als Entwicklungspartner der Stadtwerke Osnabrück. Dem Projekttitel Hub Chain, der sich aus den englischen Begriffen für Knotenpunkt″ (Hub) und Kette″ (Chain) zusammensetzt, verdankt letztlich auch der fahrerlose Testwagen Hubi übrigens ein französisches Fabrikat seinen Spitznamen.

Zwei Monate lang wird Hubi nun zunächst auf dem Stadtwerke-Gelände eingesetzt. Dort wurde ihm ein 800 Meter langer Rundkurs mit sechs Haltestellen einprogrammiert, sodass Mitarbeiter sich ab sofort an jedem Werktag zwischen 9.30 und 13.30 Uhr beispielsweise von der Buswerkstatt zur Kantine chauffieren lassen können. Durch das Zusammenspiel von Laserabstandsmessung, GPS, Kameras und Drehzahlmesser weiß der Minibus dabei immer zentimetergenau, wo er sich befindet und was um ihn herum passiert.Steward an Bord

Wir wollen am Anfang Erfahrungen im autonomen Fahrbetrieb sammeln, die Integration in die Betriebsabläufe sicherstellen und erste Erkenntnisse zur Kundenakzeptanz gewinnen″, erklärte Stadtwerke-Projektleiterin Sandra van Tongern beim Teststart am Montag. Komplett ausgeliefert sind Hubis Fahrgäste der Technik allerdings nicht: Mit an Bord ist immer ein eingewiesener Steward, der Strecke und Verkehr überwacht und bei Bedarf manuell eingreifen kann.

Ab September kurvt Hubi dann für ein halbes Jahr auf öffentlichen Straßen. Im Bereich des Innovationscentrums Osnabrück (ICO) auf dem Westerberg soll er einer Testgruppe auf Abruf (englisch: On Demand) zur Verfügung stehen, um damit zur nächstgelegenen Stadtbus-Haltestelle zu fahren.

Stadtwerke-Mobilitätsvorstand Stephan Rolfes sagte dieser Art von Angebot eine goldene Zukunft voraus: Durch autonome Zubringerbusse, bequem per App bestellt mit schnellem Umstieg auf die Metrobus-Linien, wird das ÖPNV-Paket attraktiver als je zuvor. Fahrgäste sind damit preiswerter, sicherer, schneller, komfortabler, kurz gesagt: in jeder Hinsicht besser unterwegs.″

Oberbürgermeister Wolfgang Griesert, zugleich Aufsichtsratsvorsitzender der Stadtwerke, betonte die Wichtigkeit eines attraktiven öffentlichen Nahverkehrs. Für Osnabrück als Oberzentrum ist eine gute Anbindung mit den Randbereichen und umliegenden Gemeinden von entscheidender Bedeutung.″ Dank solcher Konzepte wie Hub Chain könne die Stadt dem zunehmenden Verkehrsaufkommen begegnen und Entlastung schaffen. Peter Wüstnienhaus vom Projektträger DLR stellte fest: Es kann auf den Straßen nicht funktionieren, wenn jeder mit seinem eigenen Auto fahren möchte.″

Wer einmal eine Runde mit Hubi drehen möchte, hat dazu im Rahmen der Digitalen Woche″ die Gelegenheit. Am Dienstag, 25. Juni, und Donnerstag, 27. Juni, bieten die Stadtwerke jeweils um 16 Uhr Mitfahrten an. Kurzfristige Anmeldungen sind noch möglich unter www.digitalewoche-osnabrueck.de/ veranstaltungen.In fünf Jahren Standard

Aber wie lange dauert es denn nun, bis in Osnabrück die ersten autonomen On-Demand-Zubringer zum Standard gehören? Diese Frage stellte unsere Redaktion gestern den Stadtwerke-Verantwortlichen Werner Linnenbrink (Leiter Mobilitätsangebot) und André Kränzke (Leiter Verkehrsbetrieb). Beide waren sich einig: Mitte der 2020er-Jahre ist die Technik voraussichtlich anwendbar in den Randbereichen. Bis fahrerlose Shuttles wie Hubi auch den wesentlich komplexeren Innenstadtverkehr erobern, würden aber schätzungsweise noch mindestens 10 bis 15 Jahre″ vergehen.

Bildtexte:
Kantinen-Express: Der fahrerlose Minibus Hubi″ wird zunächst zwei Monate lang auf dem Gelände der Stadtwerke Osnabrück getestet.
Promi-Probefahrt: Hub Chain″-Projektleiterin Sandra van Tongern nimmt (von links) Oberbürgermeister Wolfgang Griesert, Peter Wüstnienhaus vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) und Stadtwerke-Mobilitätsvorstand Stephan Rolfes mit auf eine Testrunde.
Fotos:
David Ebener
Autor:
Sebastian Stricker


Anfang der Liste Ende der Liste