User Online: 1 | Timeout: 22:13Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Überschrift:
Pflanzt doch lieber Rosenstöcke
Zwischenüberschrift:
Leserbrief
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Zum Artikel 110 000-Euro-Reparatur oder Abriss? erhielten wir folgende Zuschriften, u. a. von Zimmermeister Thomas Medrow (Ausgabe vom 4. April).

Ich war ein wenig geschockt, als ich den Bericht über die Holzdecks am Rosenplatz gelesen habe. Dass das Thermoholz nicht so lange hält, hätte man erwarten können. Aber dass die Decks mit neuen WPC-Kunststoffprofilbrettern im ganzen 110 000 Euro kosten sollen, hat mich sehr überrascht.

Sicherlich ist das eine aufwendige Arbeit, aber nicht für den Preis. Also ich wäre bereit, die alten Bretter abzureißen und gegen die WPC-Bretter auszutauschen. Und das für unter 62 000 Euro. Wie die Mitarbeiter auf den Preis kommen, ist mir schleierhaft. Also, wenn die Stadt an einem kostengünstigen Angebot interessiert ist, kann sie sich gerne bei mir melden.″

Thomas Medrow
Georgsmarienhütte

Thermoholz statt Tropenholz präsentiert die Stadt mit Stolz als Ruhepunkt am Rosenplatz, wo stark ist der Verkehrsbesatz.

Doch der wunderschöne Plan kam beim Volke gar nicht an: Denn wer will auf Liegen liegen, wo heftig die Abgase fliegen?

Wer setzt gerne sich zur Pause, neben dem Verkehrsgebrause? Und Theater , open air′ erfordert ein ganz andres Flair.

So ein Werk kann nicht gelingen, schöne Grüße aus , Dielingen′! Fazit: Wenn man vorher denkt, wird kein Steuergeld versenkt!

Pflanzt doch lieber Rosenstöcke anstatt hässlicher Holzböcke. Gebt dem Platz, was ihm gebührt: Rosen er im Namen führt!

Dr. Alexander Fischer
Osnabrück

Dem Artikel ist zu entnehmen, dass die Holzpodeste am Rosenplatz laut Planung und entsprechendem Umbau seit 2011 , als Sonnendeck, Bühne oder Café-Terrasse′ dienen sollten, dass aber auch Skateboard-Fahrer diese als Rampen genutzt haben und nach einer eventuell genehmigten und durchgeführten Reparatur auch weiterhin nutzen könnten. In Anbetracht des gewaltigen Straßenverkehrs am Rosenplatz mit entsprechendem Lärmpegel und hoher Luftverschmutzung halte ich diese Vorschläge zur Nutzung der Holzdecks inzwischen nicht mehr für angemessen.

Ich schlage stattdessen vor, sie abzureißen und die so entstandenen , Inseln′ schlicht und kostengünstig als Blumen-Rabatten mit lauter Rosen und Lavendel zu bepflanzen. Das würde dem Namen des Platzes sichtlich gerecht, könnte den Passanten eine Augenweide sein und wäre ein kleiner, aber gezielter Beitrag zur Wiederbelebung der geschändeten Natur in unseren Ballungszentren. […]″

Marianne Karrenbrock
Osnabrück
Autor:
Thomas Medrow, Dr. Alexander Fischer, Marianne Karrenbrock


Anfang der Liste Ende der Liste