User Online: 1 | Timeout: 15:26Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Zurück zwischen die Baumkronen
Zwischenüberschrift:
Der Baumwipfelpfad in Bad Iburg wird am Wochenende wiedereröffnet
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Bad Iburg Bei der Landesgartenschau (Laga) in Bad Iburg im vergangenen Jahr war er eine der Hauptattraktionen, dabei war er neben der Burg fast so etwas ein Wahrzeichen des Kneipp-Ortes am Teutoburger Wald geworden. Nun wird er wiedereröffnet: der Baumwipfelpfad in Bad Iburg. Am Samstag und Sonntag lockt ein buntes Programm.

Auf dem ehemaligen Gelände der Landesgartenschau in Bad Iburg laufen gerade die Vorbereitungen für das Eröffnungswochenende des Baumwipfelpfades (BWP) auf Hochtouren. Das Baumwipfelpfad-Team hat den Winter genutzt, aufgeräumt und neu gepflanzt und zudem ein rundes Eröffnungsprogramm mit Laga-Erinnerungswert zusammengestellt″, sagte BWP-Geschäftsführerin Ursula Stecker. Noch sind die Treppen des Aufstiegs- und des Abstiegsturms verrammelt, und der Fahrstuhl ebenfalls. Aber nicht mehr lange. Der Baumwipfelpfad soll ab kommendem Wochenende möglichst an 365 Tagen im Jahr geöffnet sein, wobei witterungsbedingte Schließungen aufgrund von Gewitter oder Eis möglich sind. Schon vor der Eröffnung hat die Baumwipfelpfad-Gesellschaft bis Anfang März bereits 1800 Jahreskarten verkauft, die Preise seien in der Breite akzeptiert worden, so BWP-Pressesprecher B. Veit Engelker. Entsprechend viel los sein soll deshalb am Samstag bei der Eröffnung.

Um 10 Uhr begrüßt der Männergesangverein Bad Iburg die Besucher. Danach folgt die offizielle Wiedereröffnung des Baumwipfelpfades mit Landrat Michael Lübbersmann, BWP-Geschäftsführerin Ursula Stecker und Bad Iburgs zweitem Bürgermeister Hans-Otto Petersmann am Terra-Vita-Pavillon. Für Musik sorgen Dieter Wolf, Trompeter beim Sinfonieorchester Münster, mit Post im Walde″ und Elsa Johanna Mohr, die brasilianisch beeinflussten Jazz und Swing nach Bad Iburg bringt.

Ein besonderer Anziehungspunkt während der Laga war im vergangenen Jahr der Bereich der Kirchen mit Waldterrasse und Pavillon. Hier beginnt am Samstag um 12 Uhr eine Andacht mit dem früheren Gartenschaupfarrer Michael Göcking und dem Posaunenchor Lienen unter Leitung von Ina Voß-Sive Gralmann.

Am Sonntag, 14. April, geht das zweitägige Eröffnungsprogramm ab 10 Uhr weiter: Die Laid Back Jazz Band unterhält mit entspannter Musik, und die Besucher begegnen Immanuel Immergrün″, dem übergroßen Gärtner.

Außerdem können die Besucher an beiden Tagen an Allgemeinen Führungen″ und Schlossführungen teilnehmen oder beim Waldbaden mitmachen. Die Teilnahme kostet jeweils 4 Euro zusätzlich zum Eintritt zum Baumwipfelpfad.

Der Baumwipfelpfad selbst ist rund 600 Meter lang und an der höchsten Stelle 28 Meter hoch. Er besteht aus 600 Tonnen Stahl und 250 Kubikmeter Holz. Der Weg zwischen den Baumwipfeln ist barrierefrei, und auf dem östlichen Einstiegsturm sind alle Ebenen per Aufzug erreichbar. Beim Gang über den Baumwipfelpfad informieren 30 Stationen über Flora, Fauna, Geologie, Geschichte und Waldpersönlichkeit.

Doch nicht nur der Baumwipfelpfad macht einen Ausflug auf das ehemalige Laga-Gelände zum Erlebnis: Wer durch den Waldkurpark spaziert, kann viel entdecken. Denn fast alle Lichtungen der Laga 2018 sind erhalten geblieben. Während auf der Lichtung Einklang″ ein Klavier zum Spielen einlädt, können die Besucher auf der Waldbaden″-Lichtung auf Liegen die Seele baumeln lassen oder unter den Wächtern des Waldes″ picknicken. Wer es aktiver mag, geht Wassertreten oder probiert den Barfußpfad aus. Auch der Rosengarten mit der Picknicktafel und eine Reihe von Themengärten wurde erhalten. Ein Garten wird derzeit zum Fledermausgarten umgebaut, und im Bereich Friedhof und Denkmal″ werden aufmerksame, ehemalige Laga-Besucher einen Teil der Bepflanzung wiedererkennen.

Ganz neu sein wird hingegen ein Foodtruck, also ein rollender Imbiss, der Gebäck, Snacks sowie Getränke anbieten wird. Aktuell legen die Männer in grüner Arbeitskleidung noch letzte Hand an, damit zur Wiedereröffnung alles perfekt ist.

Bildtext:
IN LUFTIGER HÖHE: Der Baumwipfelpfad in Bad Iburg wird am Wochenende mit einem Veranstaltungungs-Potpourri wiedereröffnet.
Foto:
Claudia Sarrazin

Öffnungszeiten und Preise

Öffnungszeiten

April bis September täglich von 10 Uhr bis 19 Uhr, Oktober bis März täglich von 11 Uhr bis 16 Uhr. Der Baumwipfelpfad schließt mit Einbruch der Dunkelheit. Es wird empfohlen, für den Aufenthalt mindestens anderthalb Stunden einzuplanen.

Tageskarte

Erwachsene: 7, 90 Euro

Ermäßigt: 6, 90 Euro

Kinder bis 17 Jahre: 4, 50 Euro

Kinder bis fünf Jahre: Eintritt frei

Familienticket beide Elternteile und eigene Kinder bis 17 Jahre: 19, 90 Euro

Erwachsenengruppe pro Person 6, 90 Euro

Jahreskarte

Erwachsene: 34, 90 Euro

Kinder von 6 bis 17 Jahre / Schüler: 17, 90 Euro€

Familienticket beide Elternteile und eigene Kinder bis 17 Jahre: 69, 90 Euro
Autor:
Claudia Sarrazin


Anfang der Liste Ende der Liste