User Online: 3 | Timeout: 00:57Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Überschrift:
Mehr Platz als im Hasehaus
Zwischenüberschrift:
Mega-Bürokomplex neben Osnabrücker Trampolinpark geplant
Artikel:
Kleinbild
 
Kleinbild
 
Kleinbild
Originaltext:
Neben dem künftigen Osnabrücker Trampolinpark Upsprung″ ist noch eine grüne Wiese frei. Die Grundstückseigentümerin plant dort einen riesigen Bürokomplex bis zu 10 000 Quadratmeter groß und maßgeschneidert für künftige Mieter.

Osnabrück Das Grundstück Am Schürholz 6″ in Hellern samt darauf befindlichen Gebäuden gehört seit Ende 2018 der Osnabrücker zwei.7 Real Estate Holding: einer auf Immobilien fokussierten Gesellschaft, die das familiäre Vermögen von buw-Gründer Karsten Wulf verwaltet. Das Gelände mit mehreren, im Jahr 2011 vollständig entkernten und neu aufgebauten Hallen und Büroflächen befindet sich in direkter Nachbarschaft zum Möbelhaus Ikea. Größter Mieter ist hier der Trampolinpark und Indoor-Spielplatz Upsprung″.

Er hat sich 4000 der bislang an dieser Adresse verfügbaren 11 000 Quadratmeter gesichert. Doch auch für den Großteil der übrigen Flächen konnte zwei.7 nach eigenen Angaben bereits langfristige Verträge mit anderen Nutzern schließen.

Neubau auf grüner Wiese

Dazu gehört der frühere Eigentümer der Immobilie, die Firmengruppe H. Gautzsch. Seit diese bestimmte Aufgaben am Stammsitz in Münster konzentriert hat, ist der Elektro-Großhändler in Osnabrück vor allem logistisch tätig (Mietfläche 3050 Quadratmeter). Den Vertrieb vor Ort übernimmt das Tochterunternehmen Frommeyer + Ziegemeyer (1200 Quadratmeter).

Darüber hinaus ist mit der Firma Solvendi ein Inkasso- und Bezahldienst-Spezialist ansässig (670 Quadratmeter). „ 1000 Quadratmeter Lager- und 620 Quadratmeter Bürofläche stehen derzeit leer″, sagte zwei.7-Portfoliomanagerin Anja Brors auf Anfrage unserer Redaktion. Aber spätestens im dritten Quartal werden wir in der Vollvermietung sein.″

Dann will sich die Holding komplett auf einen Neubau konzentrieren, der quasi im Hinterhof des Grundstücks entstehen soll. Dort befindet sich im Moment noch eine grüne Wiese. Brors: Auf der Freifläche können noch mal mehr als 10 000 Quadratmeter Büro- und Gewerbeflächen entstehen.″

Das wären dann Dimensionen, bei denen selbst Türme wie das Hasehaus am Neumarkt (Bruttogeschossfläche 7500 Quadratmeter) oder das Berliner Carré″ der Sparkasse (4000 Quadratmeter) nicht mithalten können.

Freifläche nutzen

Der Bebauungsplan setzt den Standort in Hellern als Gewerbegebiet mit sehr guter Flächenausnutzung fest. Das spielte bei der Akquisition des Objekts bereits eine wichtige Rolle″, erklärte die Portfoliomanagerin. Hinzu komme die hervorragende Lage und Anbindung″ mit drei Autobahnen, einem Flughafen und dem Stadtzentrum vor der Tür. Außerdem die direkte Nachbarschaft zu Ikea, Teppich Kibek, Total-Tankstelle und McDonald′s.

Konzepte für die weitere Bebauung des Grundstücks erstellt derzeit der Münsteraner Architekt Marc Matzken. Sein Stil ist markant: Er hat in Osnabrück bereits jenen topmodernen Büro- und Penthouse-Komplex neben der Villa Schlikker am Heger-Tor-Wall entworfen, in dem die zwei.7 Holding seit bald zwei Jahren ihren Sitz hat. Auch für den geplanten Hotelneubau am Neumarkt (Sportarena) lieferte Matzken 2018 einen spektakulären Wettbewerbsbeitrag ab.

Wie das riesengroße Bürogebäude am südwestlichen Stadtrand aussehen soll, ist allerdings noch völlig offen. Denn zunächst soll feststehen, wer dort einzieht. Brors: Wir wollen hier maßgeschneiderte Lösungen für die künftigen Mieter ermöglichen und das Potenzial der Fläche bestens ausschöpfen.″ Erste Gespräche mit interessierten Firmen würden bereits geführt.

Bildtexte:
Auf der grünen Wiese neben der Trampolinhalle ist Platz für mehr als 10 000 Quadratmeter Büro- und Gewerbefläche.
In Hellern soll neben den Elektrogroßhändlern H. Gautzsch und Frommeyer+ Ziegemeyer ein riesiges, neues Bürogebäude entstehen.
Auf der grünen Wiese neben der Trampolinhalle Upsprung″ ist Platz für mehr als 10.000 Quadratmeter Büro- und Gewerbefläche.
Bild:
Armita Sarafzadeh (9), Osnabrück
Fotos:
Gert Westdörp
Autor:
Sebastian Stricker


Anfang der Liste Ende der Liste