User Online: 2 | Timeout: 21:57Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
„Ganz Niedersachsen ist stolz auf Bad Essen″
Zwischenüberschrift:
Ministerpräsident McAllister Gast am Abschlusswochenende der Landesgartenschau
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
BAD ESSEN. Die Landesgartenschau hat sich gestern Abend in Bad Essen eindrucksvoll verabschiedet: mit einem musikalischen Paukenschlag und einer beeindruckenden Licht- und Lasershow.

Das große Bürgerfest mit viel Musik und Unterhaltung auf dem Kirchplatz sorgte beim gelungenen Bad im Blütenmeer″ ein letztes Mal für tolle Stimmung unter anderem mit The Pipes & Drums of the Royal British Legion Osnabrück″, der Blaskapelle Gesmold und selbstverständlich der Gruppe Ombre di Luci″ mit dem Blütenbert-Song.
Zwei Standorte in Bad Essen haben in den vergangenen sechs Monaten mehr als eine halbe Million Menschen auf die Landesgartenschau gelockt. Am Samstag stand noch einmal Schloss Ippenburg im Mittelpunkt: Die Landfrauen der Region Osnabrück servierten im Schlosspark den längsten Apfelkuchen Niedersachsens. Wie viele Hundert Menschen nutzte auch noch Ministerpräsident David McAllister am Wochenende die letzte Gelegenheit zu einem Besuch.
Am frühen Samstagnachmittag brandete lautstarker Jubel durch das Gastro-Zelt im Schlosspark der Ippenburg. Notarin Mechthild Besenthal hatte mit strengem Blick die Länge des Apfelkuchens kontrolliert. Doch dass die Osnabrücker Landfrauen einen Rekord aufgestellt hatten, war schon ohne Metermaß augenscheinlich. Exakt 130, 36 Meter maß der Riesen-Apfelkuchen, der eine Breite von 32, 5 Zentimetern aufwies. Ich erkenne notariell als Tatsache an: Der Rekord ist erreicht″, teilte Besenthal mit, die mit Freude bei der Arbeit war, so etwas macht man wohl nur einmal im Leben.″ Als das Ergebnis feststand, streckten die Landfrauen ihre Bäckerfäuste″ in die Höhe. Sie hatten die alte Bestmarke von 101, 80 Metern um Längen überboten. Wenn wir sie fordern, sind sie kaum zu bremsen. Das macht Landfrauen aus″, betonte Monika Feil, Beisitzerin für die Region Osnabrück im Landfrauen-Landesvorstand Weser-Ems.
Rund 100 Landfrauen in 27 Ortsvereinen hatten am Freitag insgesamt 1625 Eier, 81 kg Butter, 81 kg Zucker, 113 kg Mehl und 325 kg Äpfel zu dem Mega-Kuchen verarbeitet. Da konnte auch der Ministerpräsident nur staunen. Die Landfrauen in Niedersachsen sind eine starke und wunderbare Organisation″, rief McAllister, der den Apfelkuchen anschneiden durfte und die ersten Kuchenstücke unter das Volk brachte. Der Erlös des Verkaufes kommt den Tafeln im Osnabrücker Land zugute. Der Ministerpräsident soll endlich kommen, wir haben Hunger″, war zuvor bei den Besuchern im Gastro-Zelt zu hören gewesen. Und in der Tat fand das leckere Backwerk reißenden Absatz.
McAllister nutzte die Gelegenheit, auch den ehrenamtlichen und hauptamtlichen Kräften zu danken, die zum Gelingen der Landesgartenschau beigetragen hatten. Ganz Niedersachsen ist stolz auf Bad Essen″, rief der Ehrengast, wenn es drauf ankommt, kann man sich auf das Osnabrücker Land verlassen.″ McAllister erinnerte daran, dass Bad Essen kurzfristig Standort geworden sei, ebenso kurzfristig, wie er Schirmherr geworden war, nachdem sein Vorgänger Christian Wulff als Bundespräsident ins Schloss Bellevue gezogen ist. Schon die anvisierten 400 000 Besucher seien ein sehr ambitioniertes Ziel gewesen. Beide Standorte haben mich überzeugt″, sagte McAllister.
Mit etwas Wehmut erinnerte Bad Essens Bürgermeister Günter Harmeyer an die vielen schönen Ereignisse der vergangenen sechs Monate. Auf der Landesgartenschau wurde unheimlich viel geboten″, dankte Harmeyer allen Beteiligten für ihr Engagement. Einen wesentlichen Anteil am Gelingen der Veranstaltung hätten die Landfrauen gehabt, die sich mit zahlreichen Angeboten präsentiert haben. Wir sind dankbar und stolz″, resümierte auch Monika Feil, stolz auf unsere Frauen und dankbar für die gute Zusammenarbeit mit allen Verantwortlichen der Landesgartenschau.″
Über etwas mehr Ruhe in den kommenden Wochen freut sich die Familie von dem Bussche als Schlosseigentümer der Ippenburg. Wir sind ja ab Montag wieder ganz alleine″, betonte Philipp Freiherr von dem Bussche. Es war eine tolle Veranstaltung, aber es ist auch schön, wenn nach mehr als einem halben Jahr wieder ein bisschen Ruhe einkehrt″, so der Schlossherr, am 9. April zum Narzissenfest dürfen aber alle gerne wiederkommen.″ Vielleicht gibt es dann ja auch ein Wiedersehen mit Blütenbert, der sich gestern Abend musikalisch von den LandesgartenschauBesuchern auf dem stilvoll illuminierten Kirchplatz verabschiedete.

Bildtext:
Niedersachsens Ministerpräsident David McAllister (rechts, mit Tochter Jamie auf den Schultern) begrüßte am Samstag auf der Landesgartenschau in Bad Essen auch das Maskottchen Blütenbert. Gestern Abend ging die Landesgartenschau mit einem großen Abschlussfest zu Ende.
Leckeren Apfelkuchen servierte David McAllister auch seinen eigenen Töchtern Jamie und Mia (vorn) sowie seiner Frau Dunja (links) und Monika Feil vom Landfrauen-Landesverband Weser-Ems (rechts).
Buntes Lichtspiel auf dem Kirchplatz. Die verschiedenen Farben des bestrahlten Fachwerks und die Fackeln erzeugten eine ungewöhnliche und gemütliche Atmosphäre. Dazu gab es die passende Musik auf der großen Bühne
Foto:
Friso Gentsch/ dpa, Mirko Nordmann, Hermann Pentermann
Autor:
Mirko Nordmann


Anfang der Liste Ende der Liste