User Online: 1 | Timeout: 05:46Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Von Blütenpracht umarmt
Zwischenüberschrift:
Jacqueline van der Kloet und ihre Kompositionen
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
BAD ESSEN. Schloss Ippenburg mit Blumen umarmen″ wollte die holländische Gartendesignerin Jacqueline van der Kloet. Es ist ihr gelungen und mehr als das: Mit ihrem Entwurf zur Landesgartenschau werden gleichsam auch die Besucher umarmt, willkommen geheißen und von überbordender Blütenpracht begleitet.

Stammgäste der Landesgartenschau werden vermutlich bei jedem Besuch der Ippenburg aufs Neue hingerissen sein vom Flor der Rabatten vor und hinter dem Schloss. Eine unvergleichliche Vielfalt von Tulpen und Narzissen bot sich von April bis Anfang Juni. Petrus war bekanntlich launisch in diesem Frühjahr, und so erfreuten die Frühblüher zwar spät, dafür aber ungewöhnlich lange. Jacqueline van der Kloet hat diese Wettereskapaden berücksichtigt: Es wäre schade gewesen, die Frühlingsblumen, die ja noch in schönster Blüte standen, herauszureißen. Zudem hätten wir nicht dieses einmalige Schauspiel erlebt, dass Tulpen und Mohn gemeinsam blühen.″
Immerhin haben sie und ihr Team zwischen Tulpenzwiebeln und Stauden aber noch freie Plätze gefunden, um Knollen und die Pflänzchen der Einjährigen für den Sommerflor zu verstecken. So wurde die Tulpenparade abgelöst von Lilien und vom nicht minder stattlichen Zierlauch in Lila und in überraschendem Gelb. Und jetzt, im Spätsommer, blühen vor allem Dahlien, Montbretien und sie dürfen derzeit in kaum einer Rabatte fehlen die zarten Verbena bonariensis, deren lila Dolden filigran über allem zu tanzen scheinen.
Die Blütenpracht″, das verspricht Europas Blumenzwiebelkennerin Nummer eins, wird bis Oktober kein Ende nehmen″. Allein zwölf Sorten Dahlien sowie unzählige Lilien und Guernseylilien hat sie verwendet, dazu die einjährigen Rudbeckien, Gaura und Nelken insgesamt präsentiert uns Jacqueline van der Kloet in der Sommerpflanzung mehr als 100 verschiedene Sorten. Entsprechend handelt es sich um Tausende von Pflänzchen, Zwiebeln und Knollen, die im Schlossgarten Einzug hielten.
So viel planvolle Üppigkeit bedarf langer Vorbereitung, denn Jacqueline van der Kloet greift ausschließlich auf ihr bekannte Sorten zurück. Die Neuzüchtungen, die die Züchter als vorgetriebene Ware im Frühjahr/ Sommer präsentieren, wandern als Setzzwiebeln zur Pflanzzeit erst einmal in den van der Kloet′ schen Versuchsgarten. Hier kombiniere und probiere ich, prüfe lange Sortenlisten, um die Bilder, die ich im Kopf habe, im Folgejahr Realität werden zu lassen. Es ist wie beim Malen, allerdings mit einem späteren Ergebnis″, sagt die Gartendesignerin, die über die Kunstakademie zur Gartengestaltung fand, lachend. Die Öffentlichkeit muss allerdings abermals auf das blumige Ergebnis warten, denn erst im Folgejahr kann Jacqueline van der Kloet die so entwickelten Kompositionen als gepflanzte Gartenbilder in öffentlichen Gärten wie der Ippenburg verwirklichen.
Ihre Vorliebe gilt den unkonventionellen Kombinationen, gern mischt sie Pink mit Orange und dunklen Tönen. Die Sortenauswahl hat sie dabei ganz auf den jeweiligen Standort abgestimmt. Vor dem Schloss habe ich Sorten in Purpur, sanftem Gelb und Orange gewählt, um das elegante Entrée zu betonen. Hinter dem Schloss wird es farbenfroher; der Lustgarten hinterm Haus strahlt bei mir in Gelb, Orange und Pink, betont durch den Kontrast von dunklem Laub.″ Nun, auf Schloss Ippenburg sind unkonventionelle Ideen willkommen, schon bald geht es an die Planung des Flors fürs kommende Jahr. Bestimmt wird Jacqueline van der Kloet für uns wieder neue farbenprächtige Bilder malen.
Weitere Informationen und Details im Internet:
www.neue-oz.de/ landesgartenschau/ oder www.landesgartenschaubadessen.de

Bildtext:
Hinterm Schloss Ippenburg fängt leuchtendes Gelb die Sommersonne ein. Jacqueline van der Kloet hat die fertigen Bilder im Kopf.
Fotos:
Kerstin Balks

DAS LANDESGARTENSCHAU-PROGRAMM FÜR DIE NÄCHSTEN TAGE

Samstag, 14. August: Gartenfestival Sommerglück Gartenglück!″, 9 bis 19 Uhr, Schloss Ippenburg; Blumenhallenschau In Asien zu Hause″, ab 9 Uhr, ehemaliges Hallenbad; Hits for Kids: Aktionstag des niedersächsischen Forstamts Ankum, ganztägig, Forum Natur; Treffen mit dem Salzbauer Wilhelm Grönemeyer, 9 bis 19 Uhr, Torhaus/ Schloss Ippenburg; Die Deutsche Schreberjugend stellt sich vor: Kinderschminken, 10 Uhr, Solepark; Gartengestaltung/ Individualberatung, 10 bis 18 Uhr, Lernbaustelle/ Schloss Ippenburg; Schaukochen des Landfrauenverbands Weser-Ems, 11 Uhr, Gartenküche im Küchengarten/ Schloss Ippenburg; BlumenstraußWettbewerb der Landfrauen in der Region Osnabrück, 11 Uhr, Schloss Ippenburg; Konzert der Chöre Grüner Bereich″ und Melodinen″, 13 Uhr, Waldbühne; Keine Angst vor Wespen und Hornissen, 13 bis 17 Uhr, Forum Natur; Kanin-Hopp: Kaninchenschau, 14 Uhr, Solepark; Andacht zur Mittagsstunde, 14 Uhr, Himmelsterrasse; Konzert mit dem Ensemble Cantus Quintus″, 15 Uhr, NDR-Garten/ Schloss Ippenburg; Elisabeths Inspektöre: Klavier und lyrischer Gesang, 15 bis 16.30 Uhr, Himmelsterrasse; Konzert Klassik Genesis″, 20.30 Uhr, Waldbühne.
Sonntag, 15. August: Gartenfestival Sommerglück Gartenglück!″, 9 bis 19 Uhr, Schloss Ippenburg; Blumenhallenschau In Asien zu Hause″, ab 9 Uhr, ehemaliges Hallenbad; Hits for Kids: Aktionstag des niedersächsischen Forstamts Ankum, ganztägig, Forum Natur; OLB-Familientag, Schloss Ippenburg (nähere Infos hierzu auf dieser Seite); Pilates im Garten, 10.30 bis 16.30 Uhr (stündlich), Vitalbädergarten/ Solepark; Gartenberatung von NDR 1, 11 bis 16 Uhr, NDR-Garten/ Schloss Ippenburg; Schaukochen des Landfrauenverbands Weser-Ems, 11 Uhr, Gartenküche im Küchengarten/ Schloss Ippenburg; Luftballonkünstler Rüdiger und Cordula Paulsen, 11 bis 16 Uhr, Schloss Ippenburg; Keine Angst vor Wespen und Hornissen, 13 bis 17 Uhr, Forum Natur; Bläsertreffen der Kreisjägerschaft Wittlage, 13.30 bis 15 Uhr, Waldbühne; Was gehört zur Jagd?, 13.30 bis 16.30 Uhr, Waldbühne und Forum Natur; Gottesdienst, 14 Uhr, Himmelsterrasse; Konzert mit dem Posaunenchor Lintorf, 14.30 bis 15.30 Uhr, Himmelsterrasse; Konzert mit dem Spielmannszug Hollage, 15.30 Uhr, Waldbühne; Prof. Dr. Beate Ego: Die Himmel erzählen die Ehre Gottes, 16 bis 17.30 Uhr, Himmelsterrasse; Sommerkonzert Bürgerstiftung Bad Essen, 17 Uhr, Gobelinsaal/ Schloss Ippenburg (Vorverkauf zu 34 Euro beinhaltet Tageskarte und Eintritt).
Montag, 16. August: Blumenhallenschau In Asien zu Hause″, ab 9 Uhr, ehemaliges Hallenbad; Einfach kochen Lecker essen mit dem Bad Essener Urmeersalz, 12 Uhr, Gartenküche im Küchengarten/ Schloss Ippenburg.
Dienstag, 17. August: Blumenhallenschau In Asien zu Hause″, ab 9 Uhr, ehemaliges Hallenbad; Schaukochen des Dehoga-Kreisverbands Wittlage (regionale Küche im Osnabrücker Land), 11 Uhr, Gartenküche im Küchengarten/ Schloss Ippenburg; Konzert mit dem Alphorn-Trio vom Großen Kellenberg, 15 Uhr, NDR-Garten.
Mittwoch, 18. August: Blumenhallenschau In Asien zu Hause″, ab 9 Uhr, ehemaliges Hallenbad; Schaukochen des Slow Food Convivium Osnabrück, 11 bis 16 Uhr, Gartenküche im Küchengarten/ Schloss Ippenburg; Andacht zur Mittagsstunde, 14 Uhr, Himmelsterrasse; Konzert mit dem Heeresmusikkorps 1 der Bundeswehr, 14.30 Uhr, Waldbühne; Blumige Geschichten, 14.30 bis 15.30 Uhr, Himmelsterrasse.
Donnerstag, 19. August: Blumenhallenschau In Asien zu Hause″, ab 9 Uhr, ehemaliges Hallenbad; Andacht zur Mittagsstunde, 14 Uhr, Himmelsterrasse; Lesung: Gedanken zwischen Himme und Erde, 14.30 bis 15.30 Uhr, Himmelsterrasse.
Freitag, 20. August: Blumenhallenschau In Asien zu Hause″, ab 9 Uhr, ehemaliges Hallenbad; Andacht zur Mittagsstunde, 14 Uhr, Himmelsterrasse; Konzert mit Götz Alsmann, 20.30 Uhr, Kirchplatz.
Autor:
Kerstin Balks


Anfang der Liste Ende der Liste