User Online: 5 | Timeout: 21:48Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Überschrift:
Nur ein Auto in der Region tankt Wasserstoff
Zwischenüberschrift:
Warum ein Tankstellenbetreiber trotzdem auf die Brennstoffzelle setzt
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Seit zweieinhalb Monaten kann unweit der Stadtgrenze Wasserstoff getankt werden. Bislang wurde diese Möglichkeit jedoch kaum genutzt. In Stadt und Kreis Osnabrück ist nur ein Brennstoffzellenauto zugelassen. Bundesweit sind es nur wenige Hundert.

Hasbergen/ Osnabrück Dem Elektromotor gehört die Zukunft des Verkehrs das scheint sicher. Doch woher nimmt er zukünftig seine Energie? Die Batterie als Energiequelle ist aktuell der unangefochtene Spitzenreiter. Geringe Reichweiten und lange Ladezeiten sind allerdings (noch) ihre Schwachpunkte.

Fahrzeuge mit Brennstoffzellentechnik werden mit Wasserstoff betankt. Ganz normal an der Zapfsäule. Eine solche ist seit Ende August an der Total-Tankstelle in Betrieb, die sich kurz hinter der Stadtgrenze unweit vom Möbelhaus Ikea auf dem Gebiet der Gemeinde Hasbergen befindet. Im Dezember wurden dort insgesamt 46 Kilogramm Wasserstoff getankt, im laufenden Monat Januar waren es 14 Kilogramm. Die Tankladung eines Pkw fasst ungefähr fünf Kilogramm.

Wir stehen noch ganz am Anfang″, sagt Sybille Riepe, Sprecherin von H2 Mobility, dem Betreiber der Tankstelle. Zu den Gesellschaftern von H2 Mobility gehören unter anderem Daimler, Shell und Total. Wir haben das Ziel, insgesamt 100 Wasserstoff-Zapfsäulen deutschlandweit zu errichten″, so die Sprecherin. 60 seien es bislang.

Der Ausbau sei sinnvoll, denn für Sybille Riepe ist klar, dass Brennstoffzelle und Batterie zukünftig nebeneinander existieren werden. Schwere Fahrzeuge können auf absehbare Zeit nicht durch eine Batterie betrieben werden″, ist sie sich sicher. Tesla habe Pläne für einen batteriebetriebenen Lkw entworfen, bei dem allein die Batterie 15 Tonnen wiegen würde.

Zwei weitere Knackpunkte seien die rohstoffintensive Herstellung der Batterien sowie die überlasteten Stromnetze. Die Vorteile der Brennstoffzelle lägen außerdem in der schnellen Betankung und der höheren Reichweite. Mit einem Kilogramm Wasserstoff kommt ein Pkw ungefähr 100 Kilometer weit″, so Riepe.

Nach Zahlen der Nationalen Organisation Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie (NOW) waren im November 2018 deutschlandweit 475 Brennstoffzellen-Fahrzeuge zugelassen. 458 davon sind Pkw, 15 Busse und zwei Lkw. Das Kraftfahrtbundesamt konnte diese Zahlen auf Anfrage unserer Redaktion nicht bestätigen. Lediglich für den Januar 2018 seien Zahlen bekannt. Damals waren es 344 Fahrzeuge. Von den insgesamt 325 000 im Landkreis Osnabrück zugelassenen Fahrzeugen werde nicht eines mit der Brennstoffzelle betrieben, meldet der Landkreis. Auch im Landkreis Steinfurt fahre von den insgesamt 379 000 zugelassenen Fahrzeugen keines mit der Brennstoffzelle. Lediglich in der Stadt Osnabrück ist ein Wasserstoffauto″ zugelassen von in der Summe 85 000.

Riepe machte deutlich, dass nun die Autohersteller am Zug seien. 60 Tankstellen für 475 Fahrzeuge das rechnet sich natürlich nicht″, sagt sie. Die Preise für Wasserstoffautos seien derzeit sehr hoch. Die Spanne läge zwischen 69 000 und 79 000 Euro. Es macht aktuell keinen Sinn, sich ein Wasserstoffauto zu kaufen″, räumt die H2-Mobility-Sprecherin ein. Sie selbst habe ihr Brennstoffzellen-Pkw geleast. Große Auswahl hatte sie nicht. Es gibt momentan nur drei Modelle in Deutschland zu kaufen.

Bildtext:
MAGERE BILANZ: Nur 46 Kilogramm Wasserstoff wurden vergangenen Dezember an der neuen Wasserstoffzapfsäule in Hasbergen getankt.
Foto:
Christian Wyrwa / H2 Mobility
Autor:
Friedrich Niemeyer


Anfang der Liste Ende der Liste