User Online: 1 | Timeout: 07:05Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Überschrift:
Vorerst kein Grünpfeil für Radfahrer in Osnabrück
Zwischenüberschrift:
Stadt für Pilotversuch nicht berücksichtigt
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück Rechts abbiegen als Radfahrer trotz roter Ampel: Osnabrück ist nicht bei einem Pilotversuch zur Grünfpfeilregelung dabei. Münster hingegen schon und acht weitere Städte.

Die Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) initiiert den Versuch im Auftrag des Bundesverkehrsministeriums. Der Test soll zeigen, ob es sinnvoll und sicher ist, ausschließlich Radfahrern das Rechtsabbiegen an ausgewählten Kreuzungen trotz roter Ampel zu ermöglichen.

Osnabrück hatte zwar Interesse, an dem Versuch teilzunehmen, ist aber nicht dabei. Stattdessen: Bamberg, Darmstadt, Düsseldorf, Köln, Leipzig, München, Münster, Reutlingen und Stuttgart. Dort sollen an ausgewählten Knotenpunkten entsprechende Grünpfeile für Radfahrer für die Dauer des Pilotversuchs angebracht werden, teilte das BASt in dieser Woche mit.

Das neue Schild ermöglicht Radfahrern, auch bei Rot abzubiegen, sofern sie dadurch niemanden behindern oder gefährden und zwar ausschließlich ihnen, das ist neu. Vor dem Abbiegen müssen sie dennoch zwingend anhalten. Der Rat Osnabrücks fordert diese Regelung schon seit Jahren, kann sie aber nicht eigenmächtig einführen. Das bedarf einer Änderung der Straßenverkehrsordnung, die den Grünpfeil ausschließlich für Radfahrer nicht beinhaltet.

Im Jahr 2020 soll anhand der gesammelten Erfahrungen entschieden werden, ob der Grünpfeil für Radfahrer in die Straßenverkehrsordnung aufgenommen wird.

Den Grünpfeil (Verkehrszeichen 720) gibt es schon seit 1994 in der Straßenverkehrsordnung, in der DDR wurde er 1978 eingeführt. Er gilt für die rechte Spur, sämtliche Verkehrsteilnehmer dürfen nach dem Anhalten an roten Ampeln rechts abbiegen, an denen der grüne Pfeil auf schwarzem Hintergrund zu sehen ist.

Ein Schild ähnlich dem Grünpfeil für Radfahrer gibt es übrigens schon in Osnabrück allerdings nicht für Abbieger. An der Hannoverschen Straße hängt unter einer Ampel ein Schild, das Radfahrern das gefahrlose Überfahren der roten Ampel ermöglicht.
Autor:
Jörg Sanders


Anfang der Liste Ende der Liste