User Online: 3 | Timeout: 07:31Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Neue Tchibo-Filiale öffnet in der Großen Straße
 
Le Bric à Brac am Markt hat morgen den ersten Tag
Zwischenüberschrift:
Zweites Geschäft in der Innenstadt
 
Bier- und Weinlokal eröffnet im ehemaligen Geschäft Schinken-Gerdes
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück Vor rund drei Jahren schloss die Osnabrücker Tchibo-Filiale an der Großen Straße. Schräg gegenüber soll demnächst ein neuer Laden eröffnen.

Aktuell finden in dem leer stehenden Ladenlokal Innenarbeiten statt. Ein Konzernsprecher bestätigte auf Anfrage unserer Redaktion, dass die neue Filiale wahrscheinlich Mitte Februar″ öffnen soll. Zuletzt war im Erdgeschoss der Immobilie der Büroartikel- und Papierhändler Mc Paper Mieter.

Am Montag brachte eine Spezialfirma Folien an den Schaufenstern des Ladens an. Auf ihnen ist zu lesen, dass Tchibo im neuen Look″ komme. Was genau damit gemeint ist, verriet der Sprecher jedoch nicht. Die Neueröffnung werde außerdem keine Konsequenzen für die schon bestehende Filiale an der Johannisstraße haben diese bleibt also offenbar erhalten.

Bis März 2016 führte das Hamburger Unternehmen ein Geschäft in der gegenüberliegenden Häuserzeile, bis das Gebäude einem Neubau wich. Zwischenzeitlich gab es noch eine weitere Filiale im Durchgang von der Großen Straße zur Kamp-Promenade. Diese schloss bereits im September 2014.

Bildtext:
Vormieter des Ladens war die Kette Mc Paper.
Foto:
Philipp

Osnabrück Nach langer Zeit des Leerstands eröffnet am morgigen Mittwoch am Markt 10 das Bier- und Weinlokal Le Bric à Brac am Markt. Das bestätigte Betreiber Hans-Udo Agarius auf Anfrage unserer Redaktion.

Agarius ist am Markt kein Unbekannter: Seit vielen Jahren betreibt er im gegenüberliegenden Gebäude das Osnabrücker Pizzahaus. Er hatte von der Stadt, Eigentümerin der Immobilie, den Zuschlag als neuer Pächter erhalten. Die Stadt hatte die Räume in den vergangenen Monaten kernsaniert sowie Brand- und Schallschutzmaßnahmen durchgeführt. Die Zusammenarbeit mit der Stadt war klasse″, sagt Agarius.

Etwa 35 Gäste sollen in Agarius′ Le Bric à Brac (französisch für die Redewendung So dies und das″) Platz finden, ab dem Frühjahr weitere im Außenbereich.

Agarius hatte schon in den 1980er-Jahren ein Lokal in der Wüste. Damals war ein Lokal am Markt nur ein Traum und der ist nun wahr geworden.

Bis zu seinem Tod im August 2016 hatte Klaus Gerdes in den Räumlichkeiten Die Kiepe Schinken Gerdes″ betrieben.

Übrigens: Inoffiziell eröffnet das Lokal bereits heute. Doch dieser Tag sei den Nachbarn und Handwerkern vorbehalten, so Agarius.

Bildtext:
Gemütliche Atmosphäre zum Bier- und Weintrinken. So sieht das Le Bric à Brac von innen aus.
Foto:
Jörn Martens
Autor:
Sebastian Philipp, Jörg Sanders


Anfang der Liste Ende der Liste