User Online: 1 | Timeout: 18:55Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Überschrift:
Hingucker in luftiger Höhe
Zwischenüberschrift:
Was es mit dem radelnden Nikolaus auf sich hat
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Seit Jahren schon ist er ein Hingucker auf dem Weihnachtsmarkt: ein kleiner Nikolaus, der in luftiger Höhe auf einem Seil Fahrrad fährt. Was hat es damit auf sich?

Osnabrück Mit seinen kleinen Beinchen tritt der Nikolaus mit dem weißen Rauschebart kräftig in die Pedale. Er rast mit seinem Fahrrad auf dem Seil von Agnes Hartmanns Stand zur gegenüberliegenden Hauswand und rückwärts wieder zurück. Dann geht es wieder vor und wieder zurück und vor und zurück bis die 57-Jährige ihre Bude am Abend schließt.

Die Münsteranerin verkauft auf dem Osnabrücker Weihnachtsmarkt Glühwein, Bratwurst und Steaks. Wenn sie hinter dem Grill steht, hat Hartmann die kleine Figur genau im Blick. Ich finde den Nikolaus total süß. Wenn ich ihn sehe, muss ich immer lachen.″ Damit ist sie nicht alleine: Zahlreiche Passanten würden stehen bleiben, um sich das rote Männchen anzuschauen und Fotos zu machen. Dabei komme sie auch oft mit ihnen ins Gespräch. Viele fragten sich, wie die Technik funktioniere. Hartmann erklärt es ihnen: Eine Vorrichtung sorgt dafür, dass das Seil immer dorthin abfällt, wohin der Nikolaus fährt.

Hartmanns Stand steht etwas versteckt gegenüber der Bücherei. Die 57-Jährige machte sich die Bekanntheit der Figur, die sogar schon im Fernsehen zu sehen war, deshalb zunutze: Ich habe meine Hütte umbenannt. Sie heißt jetzt , Zum radelnden Nikolaus′, und wenn jemand fragt, wo ich stehe, kann ich sagen: da, wo der Nikolaus in der Luft fährt.″

Die Idee, die Figur von Wand zu Wand fahren zu lassen, sei ihrem Ex-Mann gekommen, verrät die gebürtige Bramscherin. Seit 1988 habe er einen Stand auf dem Osnabrücker Weihnachtsmarkt gehabt, sie selbst ist seit 1996 dabei. Aber erst seit 2010 ganz genau kann Hartmann es nicht mehr sagen macht der Nikolaus seine Meter auf dem Seil. Wir haben früher in Münster Hallenspielplätze betrieben, da hatte man solche Hingucker″, erklärt die Schaustellerin.

Zunächst sah es gar nicht danach aus, dass die Figur in Osnabrück ein solcher Hingucker werden würde: Der erste ist uns direkt am ersten Tag geklaut worden, weil wir noch keine Arretierung dranhatten.″ Die rüsteten sie gleich nach. Dennoch stellt Hartmann jeden Abend nach Feierabend eine Leiter auf und nimmt den Nikolaus ab.

Inzwischen sieht man dem kleinen Kerl seine Kilometer bei Wind und Wetter an. Die Idee, ihn neu einzukleiden, verwarf die 57-Jährige. Aber ich habe schon einen neuen besorgt, falls er mal nicht mehr kann.″

Bildtext:
Auf einem goldenen Fahrrad saust der kleine Nikolaus auf dem Osnabrücker Weihnachtsmarkt auf einem Seil hin und her.
Foto:
Jörn Martens
Autor:
Nadine Grunewald


Anfang der Liste Ende der Liste