User Online: 3 | Timeout: 09:22Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Überschrift:
Wenn die Frau ihren Mann steht
Zwischenüberschrift:
Wie Fritz Wolf den unaufhaltsamen Aufstieg der Angela Merkel ins Bild setzte
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Bundeskanzlerin Angela Merkel hat den Staffelstab der CDU-Vorsitzenden an Annette Kramp-Karrenbauer (AKK) weitergereicht und dabei einen finalen Sieg über die Herren Schäuble und Merz errungen. Fritz Wolf hätte daran sicherlich seine zeichnerische Freude gehabt.

Osnabrück Noch führt Helmut Kohl die Damenriege auf dem Laufsteg an: Als Modell Quotenregelung″ tituliert er das Kleine Schwarze″, das er den konservativ-gediegenen Herren Christdemokraten auf den Zuschauersitzen schmackhaft machen möchte. Obwohl schon in den 1980er-Jahren markante Frauen wie Rita Süssmuth in Kohls Kabinett gesessen hatten, wirken die CDU- Mannequins″ bei Wolf konturenlos. Trotz individuell gezeichneter Köpfe fehlt es den Kohl′schen Quotenfrauen noch an persönlichem Profil.

Das sollte sich in den folgenden Jahren ändern: Mein Mädchen″ wie Kohl seine neue, 36-jährige Frauen- und Jugendministerin Angela Merkel 1991 nannte folgte ihrem Förderer sowohl als CDU-Vorsitzende wie als Bundeskanzlerin nach wenn auch nicht direkt. Von ihrem Mentor wohl eher zur Quotenfrau erkoren, bewies die studierte Physikerin bis heute großes politisches Stehvermögen.

Dem zollte auch Fritz Wolf Respekt, als er sie im Februar 2000 selbst auf den Catwalk schickte. Im Herren-Anzug samt Krawatte macht die CDU-Generalsekretärin unmittelbar nach dem Rücktritt Wolfgang Schäubles als Parteivorsitzender eine exzellente Figur und dies trotz extrem kritischer Mienen ihres Konkurrenten Volker Rühe sowie des CSU-Chefs und bayerischen Ministerpräsidenten Edmund Stoiber. Der bietet in seiner Krachledernen″ das heimatverbundene Pendant zur eher weltläufig, wenngleich ob ihrer hängenden Mundwinkel unglücklich auftretenden späteren Unionsvorsitzenden.

Der deutsche Michel zollt ihr derweil nicht zuletzt angesichts ihrer Rolle in der CDU-Spendenaffäre um Altkanzler Kohl höchste Anerkennung: Sie hat als einzige ihren Mann gestanden!

Nebenbei bemerkt: Im Gegensatz zur markanten Angie″ fiel Volker Rühe in die Wolf′sche Politiker-Kategorie Den kann ich nicht″, sodass der Karikaturist ihn wegen der latenten Verwechslungsgefahr mit Gerhard Schröder sicherheitshalber namentlich kennzeichnete.

Am 11. Mai 2000 brachte Wolf Angela Merkel erneut im Kontext Mode″ zu Papier: Als kritische Beobachterin einer nunmehr ebenso bunt wie vielfältig gekleidet über den Laufsteg schreitenden Damenriege erklärt sie dem Herrn neben ihr wohl auch im Blick auf eigene Kleidervorlieben: Für Fraktionssitzungen ein wenig gewagt, Signore! Die Wolf′sche Frage Italienische Mode für Angela Merkel? blieb eine rhetorische und die Kanzlerin wird sicher nicht als Mode-Ikone in die Geschichte eingehen.

2001 ließ sich Fritz Wolf das rivalisierende Duo Merz und Merkel Rücken an Rücken einen gemeinsamen Stuhl teilen gegenseitige böse Blicke inklusive. Genüsslich beobachtet Wolfgang Schäuble die Szenerie in seinem Rollstuhl und erklärt den deutschen Michel mit der Attitüde eines Schiedsrichters: Das verstehe ich unter Rivalität.″

Im Vorfeld der Kampfabstimmung um den CDU-Vorsitz am vergangen Freitag erwies sich der heutige Bundestagspräsident mit seiner Wahlempfehlung pro Merz als parteiischer Unparteiischer. Dank des denkbar knappen Sieges ihrer Favoritin AKK triumphierte aber einmal mehr Kohls früheres Mädchen″ wenn auch indirekt.

Bildtexte:
Das , Kleine Schwarze′ ist im Kommen.″
Volkes Stimme zur Wahl des CDU-Vorsitzenden.″ (2000)
Schäubles Ansichtssache.″ (2001)

Fritz Wolf
Die Neue Osnabrücker Zeitung″ widmet ihrem langjährigen Hauskarikaturisten Fritz Wolf anlässlich seines 100. Geburtstags eine Karikaturen-Serie. Zum Abschluss des Jubiläumsjahres 2018 ist im Forum am Dom die Ausstellung Friede den Menschen auf Erden! mit (nicht nur) weihnachtlichen Karikaturen von Fritz Wolf und Gerhard Mester zu sehen, die ebenso wie das Begleitheft (4, 80 Euro) auch die Themen Flucht und Asyl aufgreift. Einen Ausblick ins neue Jahr bietet der Fritz-Wolf-Kalender 2019, der im Buchhandel und den NOZ-Geschäftsstellen für 18, 90 Euro erhältlich ist.
Autor:
Hermann Queckenstedt


Anfang der Liste Ende der Liste