User Online: 4 | Timeout: 12:09Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Südliche Lebensart unter der Pergola
Zwischenüberschrift:
Auf der Landesgartenschau in Bad Essen werden mediterrane Urlaubsträume wahr
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
BAD ESSEN. Garten kann so viel bedeuten: Nutzgarten, Repräsentationsfläche, Rückzugsort, Spielwiese, Wellness-Oase, Ort für große Feste oder kleine, spontane Runden. Im Gartenzauber südländischer Lebensart″, den Hans-Ulrich Wehrkamp entworfen und Peter Stockreiter auf der Ippenburg realisiert haben, wird der gesellige Aspekt großgeschrieben.

Man wähnt sich in der Toskana, der Provence, auf Kreta oder Mallorca. Welcher mediterrane Urlaubstraum auch immer geträumt werden mag mit einem Garten wie dem von Stockreiter und Wehrkamp könnte er zu Hause wahr werden. Wohl strukturiert wartet der Entwurf mit liebevollen Details auf, die uns den Sommer richtig feiern lassen. Um eben dieses sommerleichte Lebensgefühl im Schaugarten auf Schloss Ippenburg zu vermitteln, haben Hans-Ulrich Wehrkamp, Landschaftsarchitekt aus Osnabrück, und Peter Stockreiter, Gärtnermeister aus Mettingen, eine vorübergehende, eigens auf dieses Projekt bezogene Arbeitsgemeinschaft gebildet.
Umgeben von Efeuhecken und Sandsteingabbionen ist ein Gartenhof entstanden, in dem zahlreiche schattige Plätzchen zum Verweilen einladen. Sitzblöcke, stimmungsvolle Lichtquellen, Materialien wie Muschelkalk, Kies und Eiche unterstreichen die ungezwungene Natürlichkeit der Anlage. Ein massiver Schieferstein als erfrischende Quelle, dazu Rosen, Oleander, Bougainvillea und Agapanthus in Kübeln perfekt ist das mediterrane Ambiente. Zentraler Blickfang des Entwurfs ist aber die weinberankte Pergola aus Eichenhölzern auf Sandsteinsäulen. Sie spendet Schatten und wartet mit weiteren Extras″ auf: Außenküche, Weinregal und Tresen laden ein, mit Familie und Freunden zu kochen und zu genießen. Apropos kochen: Natürlich dürfen dort, wo gekocht wird, aromatische Kräuter nicht fehlen, zumal sie doch untrennbar mit unserer Vorstellung von südlicher Lebensart verbunden sind. Und ist es nicht paradiesisch, Früchte, Gemüse und Kräuter im Naschgärtchen gleich neben der Küche pflücken zu können? Sebastian Hilmer von Gartengestaltung Stockreiter in Mettingen spricht von einem Trend: Besonders Outdoor-Küchen sind von unseren Kunden stark nachgefragt. Die Leute verreisen weniger und machen es sich zu Hause schick″, sagt der Fachmann.
Richtig schick ist auch die dem Gartenhof vorgelagerte Holzterrasse. Gefasst von immergrünen Sträuchern, lädt sie den Besucher zu einer kleinen Siesta ein. Zugegeben, die Lage am Wasser der Ippenburger Gräfte wertet den Garten zusätzlich auf. Aber es geht auch ohne. Schließlich liegen die wirklich begehrenswerten Refugien auch nicht am Strand, sondern versteckt in den Bergen des Hinterlandes. Oder, wer weiß, vielleicht auch des Osnabrücker Landes…?

Mehr Infos im Internet:
www.neue-oz.de/ landesgartenschau/ oder www.landesgartennschau-badessen.de

Bildtexte:
Ein kühles Plätzchen bei Sommerhitze, ein Imbiss in netter Runde ein Garten wie der von Peter Stockreiter und Hans-Ulrich Wehrkamp ist der ideale Ort dazu.
Hans-Ulrich Wehrkamp und Peter Stockreiter
Fotos:
Kerstin Balks, privat

DAS LANDESGARTENSCHAU-PROGRAMM FÜR DIE NÄCHSTEN TAGE

Samstag, 31. Juli: Gartenfestival Licht und Schatten″, 9 - 19 Uhr, Schloss Ippenburg; Blumenhallenschau: Von Licht und Schatten im Garten″ Staudenvielfalt, ab 9 Uhr, Blumenhallenschauen im ehemaligen Hallenbad; Alles im Fluss..., ganztägig, Forum Natur, Referenten: Mitarbeiter des Fachdienstes Umwelt, Landkreis Osnabrück; Das Barock-Ensemble Herrenhausen lustwandelt in Bad Essen (Barocker Hofstaat wirbt für Herrenhäuser Gärten), 11 bis 17 Uhr, Solepark und Innenstadt Bad Essen; Kurensemble Serenata der Kur und Touristik Bad Rothenfelde, 13 bis 17 Uhr, NDR-Garten; Andacht zur Mittagsstunde; 14 Uhr, Himmelsterrasse; Konzert: Musikverein Berggarten, 15 Uhr, Waldbühne; Himmlisches und Schöpferisches Lesung zu Himmel und Erde mit Harfenmusik, 15 bis 16 Uhr, Himmelsterrasse.
Sonntag, 1. August: Gartenfestival Licht und Schatten″, 9 - 19 Uhr, Schloss Ippenburg; Blumenhallenschau: Von Licht und Schatten im Garten″ Staudenvielfalt, ab 9 Uhr, Blumenhallenschauen im ehemaligen Hallenbad; Hits for Kids: Sonnenbeobachtung mit Teleskopen, ganztägig, Forum Natur, Hits for Kids: Klimawandler Klimaschützer, ganztägig, Forum Natur, Kathrin Wiener, Zentrum für Umweltkommunikation der DBU; NDR Sommergarten-Vergnügen, Schlager und Oldies mit der NDR Showband, 11 bis 17 Uhr, NDR-Garten, Schloss Ippenburg; Das Barock-Ensemble Herrenhausen lustwandelt in Bad Essen (Barocker Hofstaat wirbt für Herrenhäuser Gärten), 11 bis 17 Uhr, Solepark und Innenstadt Bad Essen; Luftballonkünstler Rüdiger und Cordula Paulsen, 12 bis 17 Uhr, Schloss Ippenburg; Hits for Kids: Landart Kunst in und mit der Natur, 13 bis 16 Uhr, Forum Natur; Keine Angst vor Wespen und Hornissen!, 13 bis 17 Uhr, Forum Natur; Konzert: Männerchor Osnabrück-Gretesch, 13.30 Uhr, Waldbühne; Gottesdienst, 14Uhr, Dechant Stecker, Musikalische Gestaltung: Posaunenkreisverband Stolzenau-Loccum, Himmelsterrasse; Konzert: Posaunenkreisverband StolzenauLoccum, 14.30 bis 15.30 Uhr, Himmelsterrasse.
Montag, 2. August: Blumenhallenschau: Von Licht und Schatten im Garten″ Staudenvielfalt, ab 9 Uhr, Blumenhallenschauen im ehemaligen Hallenbad; Hits for Kids: Zauberweg, 16 bis 18 Uhr, Forum Natur, Referentinnen: Silke Bicker, Naturerlebnisbüro Bicker, Sabine Meyer, Erzähltheater Osnabrück. Einfach kochen Lecker essen mit dem Bad Essener Urmeersalz, 12 Uhr, Gartenküche im Küchengarten, Schloss Ippenburg.
Dienstag, 3. August: Blumenhallenschau: Von Licht und Schatten im Garten″ Staudenvielfalt, ab 9 Uhr, Blumenhallenschauen im ehemaligen Hallenbad; Schaukochen des Dehoga-Kreisverbands Wittlage, 11 Uhr, Küchengarten/ Schloss Ippenburg; Salzgewinnung aus Bad Essener Sole, 11 bis 15 Uhr, Solepark/ Salzgarten; Es liegt was in der Luft..., 14 bis 16.15 Uhr, Schloss Ippenburg/ Küchengarten.
Mittwoch, 4. August: ; Blumenhallenschau: Von Licht und Schatten im Garten″ Staudenvielfalt, ab 9 Uhr, Blumenhallenschauen im ehemaligen Hallenbad; Salzgewinnung aus Bad Essener Sole, 13 bis 17 Uhr, Solepark/ Salzgarten; Andacht, 14 Uhr, Himmelsterrasse; Blumige Geschichten, 14.30 bis 15.30 Uhr, Himmelsterrasse.
Donnerstag, 5. August: Blumenhallenschau: Von Licht und Schatten im Garten″ Staudenvielfalt, ab 9 Uhr, Blumenhallenschauen im ehemaligen Hallenbad; Salzgewinnung aus Bad Essener Sole, 11 bis 15 Uhr, Solepark/ Salzgarten; Andacht zur Mittagsstunde, 14 Uhr, Himmelsterrasse; Lesung: Gedanken zwischen Himmel und Erde, 14.30 bis 15.30 Uhr, Himmelsterrasse.
Freitag, 6. August: Blumenhallenschau: Von Licht und Schatten im Garten″ Staudenvielfalt, ab 9 Uhr, Blumenhallenschauen im ehemaligen Hallenbad; Schaukochen des Deutschen Hausfrauenbundes (DHB) Bad Essen, 11 - 16 Uhr, Küchengarten/ Schloss Ippenburg; Andacht zur Mittagsstunde, 14 Uhr, Himmelsterrasse; Open Air Tanzfest, 15 Uhr, Waldbühne Bundesverband Seniorentanz.
Autor:
Kerstin Balks


Anfang der Liste Ende der Liste