User Online: 2 | Timeout: 20:29Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Überschrift:
Der Nachhaltigkeit verpflichtet
Zwischenüberschrift:
Leserbrief
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Zum Artikel Was Kirche tun kann für den Schutz der Natur Projektwoche , Naturschutz und Religionen′: Neues Engagement gefragt″ (Ausgabe vom 10. September) erreichte uns ein Leserbrief des Vorstandsvorsitzenden der Evangelischen Stiftungen Osnabrück.

Mit großem Interesse haben wir den Bericht [...] über die Veranstaltung , Naturschutz und Religionen′ gelesen.

Die Evangelischen Stiftungen Osnabrück nehmen ihre Verantwortung zur Bewahrung der Schöpfung sehr ernst, und das spiegelt sich seit Jahrzehnten in unserer Arbeit wider. Als Waldbesitzende orientieren wir uns an der Leitlinie der Nachhaltigkeit mit den drei Säulen , ökologisch, ökonomisch und sozial′. Bei der naturnahen Pflege und Entwicklung unserer Wälder hat der Erhalt der biologischen Vielfalt Priorität.

Wir stehen vor der großen Aufgabe, unsere Wälder auf den Klimawandel vorzubereiten. Ein artenreicher, vielfältig strukturierter Wald bietet die besten Chancen, die damit verbundenen Risiken zu überstehen. Dabei ist die Holznutzung nicht nur ökonomisch, sondern auch ökologisch sinnvoll, weil Holz als nachwachsender Rohstoff andere endliche und energieintensive Materialien wie Beton und Stahl ersetzen kann. Mit den Erlösen aus dem Holzverkauf finanzieren wir unsere sozialen Projekte und dienen damit den Menschen.

Darüber hinaus betreiben wir auch als Eigentümer anderer wertvoller Flächen Landschaftspflege und praktischen Naturschutz, beispielsweise mit einer Streuobstwiese im Osnabrücker Stadtteil Sutthausen. Wir freuen uns, dass unsere Wälder und Wiesen ein beliebter Erholungsraum für die Osnabrücker Bürger sind, die unsere Arbeit zu schätzen wissen. […]″

Johannes Andrews

Osnabrück
Autor:
Johannes Andrews


Anfang der Liste Ende der Liste